Wie räume ich ein Zimmer auf, in dem alles vollgestellt ist?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Besorg dir ein paar Umzugskartons (kann man auch gegen Gebühr bei Umzugsunternehmen leihen) und pack die Sachen da ein.

Dann kannst du die vollen Kartons stapeln, und hast Platz zum Bewegen.

Danke. :-) Deine Antwort ist zwar einfach, aber Du hast es genau erfasst. Kartons habe ich da, so kleine von Haribo. Die sind stabil und passen gut übereinander. Am besten beschriften. Und wenn ich Platz zum Bewegen habe, nutze ich die anderen Tipps.

0

Vorschlag. Nimm ein Plastikbeutel für die dreckige Wäsche. Einen für alles wag du wegschmeißen kannst. Ein Karton für was du noch "dürchlesen" möchtest... du solltest bloß anfangen und handeln... du wirst schnell merken "Wow, es läuft gut" und somit Lust bekommen weiter zu machen. Viel Erfolg und freue dich schon auf dein Aufgeräumteszimmer.

Danke für Deine netten Wünsche. Habe einen Trick verwendet, nämlich zuerst in einem anderen -leichter aufzuräumenden Zimmer - angefangen. Der Efolg machte dann Lust zum Weitermachen. Jetzt bin ich an meinem Problemzimmer und es klappt tatsächlich .

0

Einfach mal anfangen, wenn der Anfang gemacht ist hast du schon gewonnen gegen deinen inneren Schweinehund! Es gibt bestimmt einiges das in die Tonne gehört, also ab damit! Die Wäsche zum waschen und du wirst sehen es klappt! Man muß sich halt auch mal von was trennen sonst ist der Messie vorprogrammiert!

Ich schreib hier mal stellvertretend an alle: Vielen vielen Dank für Eure vielen Anregungen. Ich glaube, ich hatte Angst davor, dass ich zu dem jetzt schon fehlenden Durchblick dann beim Aufräumen die restliche Orientierung komplett verliere. O.k. ich fange jetzt einfach an. Wahrscheinlich ist das DURCHHALTEN das Geheimnis. Angefangen hatte ich schon so oft ....

Könntet Ihr bitte jetzt alle mal 1 Std lang gaaaaanz feste an mich denken? Ich brauche das Gefühl, dass ich mindestens bis 20.00 Uhr durchhalten muss und Ihr an mich glaubt. Klingt jetzt vielleicht doof, aber vielleicht hilft`s . ;-)

0

In einer Ecke anfangen und nach Haufen sortieren: wichtig - nicht wichtig - weg damit!

Wenn Du Sachen länger als 1 Jahr nicht gebraucht/vermisst bzw. nicht angezogen hast: WEG IN DEN MÜLL!!!

Wenn Du erst einmal einen Anfang hast und eine Ecke aufgeräumt ist, dann wird es schon.

Viel Erfolg!

ich würde alles komplett ausräumen....und dann wieder einräumen und direkt aussortieren....alles brauchst du bestimmt nicht mehr.