Wie nennt man die Mütze und den Stab vom Nikolaus?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Mütze ist die Mitra, und der Stab ist der Bischofsstab.

Danke für das Sternchen! :-)

0

Die Mütze heißt Mitra und ist eine hohe Mütze, meist mit einer Doppelspitze und eine großen goldenen Kreuz. Auf der Rückseite der Mitra sind zwei breite, oft golgverzierte Bänder, die bis auf die Schultern reichen.

Die Mitra wurde vor etwa 2000 Jahren ursprünglich von hohen Würdenträgern des römischen Reiches getragen und später haben die Bischöfe der katholischen Kirche diese nahezu unverändert als Symbol der Würde übernommen.

Der Bischofsstab oder auch Hirtenstab genannt ist ein mehr oder weniger verzierter Stab. Die Verzierungen sind hauptsächlich in der Krumme (der Biegung) vorhanden. Die Hirten haben so einen einfachen Stab mit Krumme benutzt um auf ihre Herde aufzupassen und Tiere wieder einzufangen. Symbolisch sollen die Bischöfe das mit ihrer Herde als guter Hirte auch tun.

Der Nikolaus sollte aber noch mehr tragen:

  • Die Albe, das ist ein weißes Kleid mit Ärmeln, das im alten Rom unter den Prunkgewändern getragen wurde. Albe leitet sich ab vom lateinischen "albus", also weiß.
  • Das Cingulum (Zingulum), das ein geflochtener Gürtel ist um die Albe zusammenzuhalten und nicht am Boden schleifen zu lassen.
  • Der Umhang in weiß, rot und gold ist die Ausgehkleidung der kirchlichen Würdenträger. Der Umhang kann eine Kapuze haben, muss aber nicht.
  • Der Bischofsring, der als Ausweis des kirchlichen Würdenträgers gilt. Es handelt sich dabei um einen Siegelring.
  • Zudem trägt der Nikolaus auf der Brust ein goldenes Kreuz, das mit roten Steinen verziert ist und weiße Handschuhe.

Das ist die komplette Ausstattung desNikolaus.

Mithra, wie der Gott mithras. Würde früher aus dem Leder genäht das abgeschnitten wird wenn man den Stier zum ochsen macht

Was möchtest Du wissen?