Die Frage ist deutlich komplexer als sie zuerst scheine mag:

Zunächst einmal gibt es den "Nenndurchmesser". Dieser ist ungefähr der Breite des Gewindes. Also misst man den Gewindegang mit. Diese Größe ist auch die Schraubengrößen. Bei einem Metrischen ISO-Gewinde hätte eine M8 Schraube einen Durchmesser von ungefähr 8mm

Alternativ könnte man noch den Kerndurchmesser bestimmen. Dafür würde man eben nur den Kern messen und somit den Gewindegang ignorieren. Bei einer M8 Schraube sie hier einen Durchmesser 6,466mm haben.

Die Nennlänge misst man unter dem Schraubenkopf bis zum Ende der Schraube. Also der Schraubenkopf wird nicht mitgemessen.

Mit einer Schieblehre oder auch Messschieber genannt.

Am besten mit einer schiebleere

Was möchtest Du wissen?