Wie lange ist H-Milch geöffnet haltbar?

7 Antworten

Ich kann die Antwort von Rolf Högemann nur bedingt bestätigen. Sicher ist es richtig, dass H-Milch (auch im geöffneten Zustand) länger haltbar ist, als normale Vollmilch. Aber bei geöffneten Behältern können Bakterien eindringen, dadurch wird die Milch ungeniessbar. Es sollte die H-Milch also immer in verschließbaren Behältern gelagert werden, sobald sie angebrochen ist.

entscheidend für die haltbarkeit von milch ist die möglichkeit dass milchsäurebakterien aus der luft "zutritt" zur milch haben. wenn du h-milch mit schraubdeckelverschluss verwendest und den deckel IMMER sofort nach der entnahme wieder draufschraubst UND dann das zeug im kühlschrank aufbewahrst, hält es nach meiner erfahrung mindestens noch eine woche. tetrapaks denen du ein "ohr" abschneiden mußt, um an die milch zu kommen, versuche ich immer zu vermeiden, weil man diese verpackung nicht wieder ordentlich schliessen kann und dann MUSS ich den zweiten halben liter am nächsten tag verbrauchen.

also ich benutze wiederverschließbare h-milch. die trinke ich nach 2-3 wochen immer noch. steht natürlich die ganze zeit im kühlschrank bei 6-8 c°. es kam auch schon vor das eine h-milch nach 10 tagen säuerlich riecht, dann trinke ich sie natürlich auch nicht mehr. aber solange sie nicht sauer riecht kann man sie noch gut trinken.

für alle die angst haben sich zu vergiften, sollten sich mal fragen, wie joghurt oder quark hergestellt wird???

Ich wäre gerade bei H-Milch eher vorsichtiger als bei richtiger Milch!!

Grund: Richtige Milch wird nicht so schnell gesundheitsschädlich. Früher, als Joghurt noch unbekannt war, wurde Milch absichtlich stehengelassen und gezuckert als Nachtisch gegessen. Heisst in Bayern "Gestöckelte Milch". Die schmeckt dann säuerlich, ist aber absolut bedenkenfrei geniessbar. Frische Milch kann man also so lange trinken, wie sie einem schmeckt.

H-Milch hingegen ist ja behandelt. Ich weiss nicht genau, ob sie überhaupt prinzipiell stöckeln kann. Und selbst wenn, dann würde ich befürchten, dass dies so spät geschieht, dass sie vorher wirklich schon total verkeimt ist.

H-Milch ist auch geöffnet länger haltbar als 'normale' Milch. Gut gekühlt mindestens eine Woche länger. Ich habe jedoch festgestellt, dass man, wenn man nicht viel H-Milch verbraucht lieber Packungen mit Klapp- oder Drehverschluss nehmen sollte. Bei aufgeschnittenen Milchkartons verdibt sie schneller.

Was möchtest Du wissen?