Wie lange halten sich Filter von Gasmasken?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo brunobraun, wenn die Filterpatrone bereits in die Maske eingeschraubt ist,gilt das daraufgestempelte oder mit Etikett aufgeklebte Verfalldatum!! Das Problem ist,daß wenn Du die Filterpatrone aus der Umverpackung herausgenommen hast,oben am Gewinde die Verschlußkappe abgeschraubt und den unteren kleinen Deckel am Lufteinlaßloch herausgehebelt hast,sofort chemische Verbrauchs-/Abnutzungserscheinungen einsetzen.Die Filterpatronen enthalten mehrere Schichten Aktivkohle (ultrafeine Spezialholzkohlebröckchen),die die unangenehme Eigenschaft haben,daß diese Luftfeuchtigkeit anziehen.Diese führt in Verbindung mit den Aktivkohlebröckchen früher oder später zu einer Art "Verpappung" und Verklumpung,die das Durchatmen durch die Filterpatrone immer schwieriger und irgendwann unmöglich macht.Wir haben heute noch Filterpatronen im Einsatz,die zwar bereits 6o-70 Jahre (!!!) alt sind,die wir jedoch ungeöffnet aus der jeweiligen Originalverpackung (Deutsche Wehrmacht oder Reichslufzschutzbund u.ä.m. !!) entnehmen und dann erst die beiden Schutzkappen entfernen.Du kannst im Prinzip die Filterpatronen solange privat einsetzen und verwenden,solange Du beim schütteln der Filterpatrone ein deutliches Rascheln hören kannst.Das bedeutet nämlich,daß die Aktivkohleeinheiten noch intakt und nicht verklebt sind.Wohlgemerkt,Du kannst die Filterpatronen privat so auf Funktion überprüfen.Brauchst Du die Dinger jedoch für die Freiwillige Feuerwehr oder den Katastrophenschutz sieht die Sache anders aus!! Hier greift nämlich aus - wenn auch sehr überspitzten Sicherheitsvorgaben - versicherungstechnischen Gründen das eingangs erläuterte "Verfalldatum"!!! Ist dieses bei unseren ehrenamtlichen Organisationen oder auch bei der Bundeswehr auch nur um einen einzigen Tag überschritten,so sind die Filterpatronen unter keinen Umständen mehr zu verwenden!! Privat bist Du freier,und die Filterpatronen funktionieren,solange Du noch leicht durchatmen kannst und der "Rascheltest" erfolgreich gewesen ist.Schau Dir 'mal bei den Draegerwerken Lübeck den Querschnitt einer solchen Filterpatrone an oder in Eurem alten Familienbrockhaus,dann weißt Du sofort,worüber ich hier schreibe!! HG von Deinem ollen Ersthelfer Red Baron

da wird es doch auch sowas wie ein MDH geben... ansonsten weg damit!

Was möchtest Du wissen?