Wie lange dauert es bis sich Katzen aneinander gewöhnen? :-/

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo, Andrea1991. Altersmäßig sowie mit den Rassen hast du echt gut kombiniert= ziemlich annäherndes Naturell, was die Sache deutlich vereinfacht. Als ich meine Sissi zu meiner Schnurrergesellschaft holte, hockte sie ungelogen eine ganze Woche in einem großen Karton auf dem Schlafzimmerschrank, fauchte alles an, was vorbei kam ( einschließlich mir ) und Leckerlies konnte ich ihr nur mit der Grillzange so nah vor die Höhle legen, dass kein anderer sie stehlen kann, denn sonst hätte sie mir wirklich die Hand zerfleischt. Aber ich führte ihr immer wieder mit meinen anderen Geschnurren vor, dass man von mri ruhig was annehmen kann, es nur schmeckt und nix negatives passiert. An einem Sonnabend aber begann sie im Schlafzimmer umher zu wandern und ich gab ihr per Hand Leckerlies so, dass sie sie allein auf lesen kann. Aber daran war sie gar nicht interessiert, denn als ich wieder ins Wohnzimmer ging, begann ein echtes Hin und Her zwischen den 2 Räumen und mit jedem Mal kam sie etwas weiter gen mir. Der Tag hat bei mir noch heute den Titel: Sissi in Highspeed, denn ab da dauerte es nur noch wenige Stunden bis sie in die Crew integriert war - wenn es auch immer mal Gezicke gibt. Aber bei deinem Paar gibt es schon grünes Licht, weil sie ihm nämlich neugierig hinterher eilt, um nur zu fauchen statt sich richtig zu kloppen, wie sie es täte, verteidigte sie ernsthaft ihr Revier. Über ein Liebespaar sogar über die beidseitige Kastration hinaus kann ich dir auch berichten: Osama bekam ich 1998 mit 11 Monaten unkastriert ( das Gegenteil wurde mir versichert ) während Lavi mit 14 Wochen 2002 zu mir kam, um bald auch kastriert zu werden. Die Beiden liebten sich Wochen später so heiß und innig, dass sie sich von ihm immer wieder besteigen läßt, denn er machte vorher entsprechende Erfahrungen, obwohl es sie absolut nervt. Der Bengel beißt ihr dazu nämlich wie normal ins Genick und tut ihr auch weh, um aber irgendwann immer eine geschellert zu bekommen, womit Lavi sich befreit. Ja, und dann liegt man gemütlich beieinander und beschnurrt sich fröhlich. LG und ich hoffe, das hilft ein bissl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass die Beiden ruhig zusammen, denn Katzen machen das unter sich aus, was je nach Charakter mehr oder weniger lange dauern kann und dass das nicht ohne gegenseitiges Anfauchen, Anknurren oder sogar Raufereien abgeht ist bei Katzen ganz normal.

Streichle beide Katzen zur gleichen Zeit, damit sie den gleichen Stallgeruch annehmen, oder wenn sie sich bürsten lassen, benutze die gleiche Bürste. Achte darauf, dass Du keine bevorzugst und Streicheleinheiten und Leckerlis gleichmässig verteilst. Rede viel mit den Beiden und dann sollte es über kurz oder lange sicher gut werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War bei meinen Katzen anfangs auch so xD Meine Skull, Katze. War nach ner Zeit ziemlich einsam, da hab ich Bone, Kater, gekauft c: Anfangs haben die sich gar nicht verstanden. Dann legte sich das mit der Zeit und nach einem Jahr war das Problem komplett weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

manche katzen akzeptieren nie eine andere. das ist von katze zu katze verschieden, wenn das also zwei alphatypen sind haut das nicht hin, und wenn die katze den neuen kater nicht akzeptiert, wirst du ihn wieder weggeben müssen, weil die dem das leben zur hölle macht, also am besten noch abwarten. sonst ist es nur eine qual - für beide - wenn das nicht funktioniert und das ist möglich - leider.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manche Katzen verstehen sich sofort, andere nach einem halben Jahr, andere nie - aber nach einem Tag kannst du nicht erwarten, dass die beiden sich abgöttisch lieben. Da sie sich aber zumindest nicht gegenseitig umbringen wollen, wird das wahrscheinlich gut ausgehen und sie werden sich bald mögen. :) Find ich super, dass du deiner Katze Gesellschaft dazugeholt hast - leider meinen ja viele Menschen, sie könnten ihre Katzen alleine in der Wohnung halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seit gestern ist er erst da, und du wirst schon ungeduldig? ;)

So wie du das beschreibst, läuft es eigentlich schon ganz prima - es könnte genauso gut sein, dass sie sich heftig kloppen. Immerhin hast du deiner Mieze einen Eindringling in ihr Revier geschleppt, das kann sie ja nicht so einfach hinnehmen.

Hab Geduld, das klingt alles gar nicht schlecht, und in ein paar Tagen sieht es sicher schon anders aus. Die beiden brauchen Zeit, und das ist bei allen Katzen einfach unterschiedlich. Bei einigen sind es Tage, bei anderen Wochen und Monate, bis es endlich funktioniert.

Du kannst nicht viel dazu tun, ausser möglichst viel mit beiden zusammen zu spielen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man mit Spielangeln ganz prima beide (oder auch mehrere) Katzen mit in das Spiel einbeziehen kann, und auch damit bringt man sie einander näher. Aber schlussendlich müssen sie das Problem untereinander lösen.

Ich finde es toll, dass du deiner Mieze einen Kumpel geholt hast, und wenn sie mal den ersten Schock überwunden hat, wird es ihr damit jedenfalls besser gehen als so oft allein zu sein in der Wohnung.

Das wird schon - hab Geduld! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Andrea1991
23.03.2012, 19:31

Nicht falsch verstehen ! :) Ich habe Geduld. Ich weiss auch das es länger dauern kann sogar bis zu 6Monate. Ich wollte mich nur einmal erkundigen wie lange es bei anderen gedauert hat so in etwa. Mir kann natürlich niemand sagen wie lange es bei mir dauern wird und meinen Mietzen. Da ja alle Katzen unterschiedlich sind. Aber danke das du es schön findest das ich ihr einen Kumpel besorgt habe,so denke ich nämlich auch. Auch wenn sie es jetzt noch nicht gut findet,in ein paar Wochen wird sie es wahrscheinlich und dann sitzen sie im Sommer zusammen auf den Balkon und genießen die Sonne oder so ;)

0

Bei uns hat es ca. 3 Wochen gedauert,dann haben sie sich gegenseitig geputzt.Wünsche euch alles Gute.L.G.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Andrea1991
24.03.2012, 21:32

Ich hoffe bei den beiden wird es auch so enden :-) Sie waren immerhin beide heute schon zusammen auf dem Bett zwar noch mit ein wenig Fauchen aber das wird schon :-)

0

man muss sie nur kastrieren, dann geht es schnell

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Andrea1991
23.03.2012, 17:51

Er ist kastriert und sie sterellisiert! :)

0

nie. du hast deiner süßen ein dominantes tier vor die nase gesetzt, warum nur, war sie dir nicht genug? das denkt sie jetzt auch. beide kastrieren, jedem sein klo, jedem seinen napf. beide müssen raus können. wahrscheinlich wird einer weglaufen, todtraurig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Andrea1991
23.03.2012, 18:15

Wenn du was über Katzen wüsstest dann würdest du jetzt nicht so schreiben ! Sie haben beide ihre Toilette. Beide ihren Napf ! Katzen sollte man nicht alleine halten wenn die besitzerin viel arbeitet ! Meine katze gehen nicht raus da Main coon & perser eher die gemütlicheren sind. Und meine wollen garnicht raus.Habe es schonmal probiert sind direkt wieder rein weil sie Angst haben.Und du kannst nicht sagen das sie Dominat ist nur weil sie ihr Revier verteidigt was ganz normal ist.

0

Was möchtest Du wissen?