Wie lange dauert es, bis man Akkorde schnell wechseln kann bei der Gitarre?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde erster die Akkorde langsam hintereinander spielen
weil die Schnelligkeit kommt von allein. Wenn man ohne Probleme und hinzuschauen ZB. In den "E" Greift und ihn sich schon im Kopf eingebläut hat und weis wie sich die Seiten anfühlen (weil jede Seite fühlt sich anderst an ) und im Kopf weis man wie der Griff am Ende aussehen soll , dann fällt das alles einem leichter .Wenn du den Akkord Wechsel von  "E" in den "G" greifst und weist Inn und auswendig wie du ihn Greifst und im Kopf wie er aussieht (der Griff) geht dass ganz schnell ;) ... Hat zumindest bei mir geholfen als ich angefangen habe Lg Jan :)

PS: die großen Musiker haben auch einmal ganz klein angefangen 🤘🏻

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du so schnell die Motivation verlierst, dann ist das Instrument nix für dich.

Akkorde muss man greifen, ohne hinzuschauen. Die Akkordwechsel übt man am besten, in dem man mehrmals hintereinander von einem Akkord zum anderen wechselt und dann zu rückwechselt. Z, B. C --> a --> C --> a --> C...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch es am Anfang ganz langsam und werde dann immer schneller und bis du ein gutes tempo drauf hast kann das auch mal ein Jahr dauern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist völlig normal, dass das anfangs nicht so klappt. Das macht aber nichts. Übe weiter, es wird besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche nicht, mit Biegen und Brechen schneller zu werden. Du gewöhnst dir sonst nur ein unsauberes Spiel an und das ist schwer wieder zu korrigieren.

Wenn du noch die Finger nacheinander anlegst, dann gewöhn dir die umgekehrte Reihenfolge an.

Also wenn du zum Beispiel bei G erst den Zeige-, dann den Mittel- und zuletzt den Ring-/kleinen Finger anlegst, mach es genau andersrum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?