wie lange dauert eine Überweisung bis das Geld ankommt

8 Antworten

Die längste zulässige Dauer einer Überweisung in Euro mittels SEPA-Mandat bis zum Eingang des Geldes auf dem Konto des Empfängerinstituts darf - seit dem 01.01.2012 im Gesetz verankert auch innerhalb des EU-Raums - im Allgemeinen einen Bankgeschäftstag nicht überschreiten (§ 675s BGB), auch dann, wenn die betroffenen Konten unterschiedlichen Kreditinstituten angehören.

Die Frist beginnt allerdings erst mit Buchung, also nicht, wenn mit der eigenen Bank ein Widerruf eines Überwesiungsauftrgs bis zum Ende des Bankarbeitstages vereinbart ist und vorher nicht überweisen wird, bei einem handschriftlicher Beleg erts dann, wenn er zentral maschinell erfasst ist und selbstverständlich zählen Sonnabende, Sonntage und Feiertage nicht zur Bearbeitungszeit dazu.

Und: Gemeint ist die Wertstellung, also Verfügbarkeit, die nicht zwangsläufig taggleich auch auf dem Kontoauszug des Empfängers erscheinen muss.

Nach zwei Bankarbeitstagen ist daher eher davon auszugehen, dass die IBAN-Nummer fehlerhaft angegeben ist und die Fehl-Überweisung demnächst zurückgebucht wird :-(

G imager761

Das dauert 1-3 Bankarbeitstage.

Also kannst Du Wochenenden sowie Feiertage rausrechnen. Wenn Du z. B. gestern (Mittwoch) eine Überweisung getätigt hast und Deine Bank braucht 3 Bankarbeitstage, dann kommt das Geld beim Empfänger im schlechtesten Fall am Dienstag an - denn heute ist Feiertag, der Freitag wäre der 1. Bankarbeitstag, dann kommt das Wochenende und der Montag und Dienstag wären die nächsten Bankarbeitstage.

Im besten Fall braucht Deine Bank nur einen Bankarbeitstag und das Geld wäre am Freitag schon da (wenn wir jetzt das selbe Beispiel nehmen wie oben).

Hoffe, das konnte Dir helfen!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – eigene Investitionen (+10 Jahre)

Ich habs am 27.5 geschickt mit bin zu Bank gegangen und hab das beleg abgegeben

0
@Talhaaziz

Ein handschrfitlich ausgefüllter Beleg düfte am Freitag wertgestellt sein und der Empfänger dass am Montag erfahren. Es sei denn, man kann den nicht entziffern oder die IBAN ist falsch.

G imager761

0

Kommt darauf an, auf welchem Weg du den Auftrag erteilst (elektronisch oder auf Papier) und wann er bei der Bank eingeht.

Eine beleglose Überweisung ist bei rechtzeitigem Eingang spätestens am nächsten Geschäftstag beim Empfänger. Bei Aufträgen in Papierform und spätem Eingang verlängert sich die zulässige Laufzeit um jeweils einen Tag.

Außerdem geht es innerhalb derselben Bank bzw. Bankengruppe meist schneller als zwischen verschiedenen Banken, also z.B. zwischen zwei Sparkassen schneller als von einer Sparkasse zur Volksbank.

Habs am 27.05 überwiesen nach dortmund also ist es schon da meinst du

0
@Talhaaziz

Je nachdem, wann und wie du den Auftrag abgegeben hast, kann die Zahlung schon gestern angekommen sein, es kann aber auch noch bis Montag dauern.

0

Ob es angekommen ist, kann dir eigentlich nur der Empfänger auf die Schnell bestätigen. Deine Bank kann dir lediglich die Auskunft geben, dass das Geld auf den Weg gebracht wurde. Sollte der Empfänger behaupten nie Geld bekommen zu haben, kannst du immer noch, allerdings auf deine Kosten, einen Nachforschungsantrag bei deiner Bank stellen. Dauert allerdings seine Zeit.

Und noch etwas. Hast du die Überweisung früh morgens, am späten Nachmittag oder gar am Abend vorgenommen?

0

ist unterschiedlich, am Wochenende dauerts aber generell immer länger

hab am 27.5 überwiesen denkst du es schon angekommen ?

0

Was möchtest Du wissen?