Wie lang sollte ein Leserbrief sein?

4 Antworten

Ich hatte schon mehrere Leserbriefe in unserer Zeitung. Du schreibst den Brief genauso, wie er erscheinen soll. Die Länge spielt dabei keine Rolle. Der Brief wird normalerweise 1:1 abgedruckt.

Bei zu langen Leserbriefen besteht die Gefahr, dass sie von der Redaktion gekürzt werden. Es ist schon oft passiert, dass dann der Sinn des Briefes vollkommen verfälscht wurde.

Daher mein Tipp: So knapp wie möglich halten und so viel Information wie nötig reinschreiben. (Vielleicht manchmal nicht so einfach).

Einen Leserbrief solltest Du so kurz wie möglich halten, ohne dass inhaltlich etwas verloren geht. Wenn der Auslöser Deines Briefes eine persönliche Meinung des Journalisten ist, beziehst Du den Leserbrief auf ihn/sie. Ansonsten halte den Brief neutral. Dann sollte nur das Thema als solches relevant sein. Auf die Leser kannst Du Dich nicht beziehen, da diese ja nicht den Artikel verfasst haben.

Zu lange Leserbriefe sind uninteressant. Kurz und knapp sollte er geschrieben werden.

Was möchtest Du wissen?