Wie kommt die Perle in die Auster?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

quelle: go-feminin.de

Was ist eine Perle? Die Perle findet man in Austern. Die Auster ist eine Muschel (Meerestier). Die Auster reagiert, wenn ein Fremdkörper (z.B. ein Sandkorn) in die Schale hineingeraten ist. Die Auster produziert eine milchige Flüssigkeit. Diese Flüssigkeit legt sich um den Fremdkörper und wird fest. Mit der Zeit entsteht eine Perle.

Es braucht viele Jahre, bis eine Perle entsteht. Nicht alle Austern bilden Perlen. Darum werden Zuchtperlen getrieben. Kugeln von Perlmutt (Fremdkörper) werden mit einer Operation in die Schale junger Austern eingepflanzt. Diese Austern werden für 3-4 Jahre in Drahtkörben unter Wasser gehalten. Mit der Zeit bilden sich Zuchtperlen. Es braucht lange, bis eine Perle entsteht. Darum sind Perlen so teuer.

danke für den stern, fuzi

0

Die Muschel wird wegen Parasiten verletzt, was zu einer Zyste führt. Das Calziumkarbonat (woraus auch die Schale besteht) wird dort abgeschieden und häuft sich Stück für Stück an, so dass daraus eine Perle entsteht.....!

Die Perlen verstecke ich immer zu Ostern. Viele davon landen dann rein zufällig in einer Auster!

Natürlich entstandene Perlen sind sehr selten und teuer. Heutzutage werden die meisten Perlen im asiatischem Raum gezüchtet da sich die menschen dort über Generationen die Perlenzucht beigebracht und gemeistert haben.
Wunderschöne Austern mit Perlen und den Passenden S925 Silberschmuck wie z.b unsere schutzengel wunschperle findet ihr bei uns. :)

Die Perle kommt nicht in die Auster, sie entsteht dort drin. Ich glabe in der Auster ist irgendwie sand, dieser sand formt sich zu einer kugel, was später die perle wird. aber verlass dich nich drauf

Was möchtest Du wissen?