Wie können wir die Welt verbessern?

8 Antworten

Das ist sehr schwer möglich, weil Geld die Welt regiert. Der Kapitalismus hat meiner Meinung nach diesem Planeten und den Ökosystemen, die Jahrtausende lang im Gleichgewicht waren, große Schäden zugefügt. Weil der Kapitalismus einfach den größten "Turbo" hat um Entwicklung voranzutreiben. Das Problem ist, dass der Kapitalismus keine Rücksicht auf seine Individuen nimmt. Die Ameise braucht ihren Ameisenhaufen als Zuhause. Das Ameisenvolk braucht nicht jede einzelne Ameise. Ähnlich ist es bei den Menschen und ihren Völkern. Das klingt vielleicht hart; ist aber so. Nun sind die meisten westlichen Menschen meiner Meinung nach vom Konsum verwöhnt. Der Gang allen irdischen ist jedoch irgendwann der Niedergang. Jedes Tier stirbt irgendwann. Und selbst für Bakterien gilt: Zellteilung (Mitose) oder Tod. Es ist meines Erachtens ein sehr schweres Unterfangen diese Welt und die Menschheit zu "retten" bevor sie sich selbst zu Grunde gerichtet hat, weil sie sich selbst vergiftet hat. Ich führe mir dazu gerne ein Bild vor Augen:

Die Menschen sind Parasiten auf diesem Planeten, welche ihren Wirt (die Erde) umbringen und schlussendlich selbst zu Grunde gehen.

Leider denkt sich von den "dummen" Menschen kaum jemand etwas bei seinem tun und unterlassen. Warum eigentlich? - Meiner Meinung nach fehlt es an Aufklärung. Kaum jemand weiß, dass ein Auto, wenn es fährt, 1.000 bis 5.000 mal mehr Sauerstoff braucht und Kohlendioxid ausstößt als ein Mensch beim Radfahren. Die Menschen leben - seit sie Feuer machen können - über ihre Verhältnisse. Sollte die Menschheit von diesem Planeten verschwinden, so wäre dies bestimmt gut.

Was heißt Verantwortung?

Verantwortung zu tragen heißt im Endeffekt der Buhmann zu sein, auch für das Verhalten anderer.

Verantwortlich zu sein heißt eine Tätigkeit auszuüben oder etwas zu machen.

Verantwortung zu übernehmen heißt stets konsequent sein Handeln, tun und unterlassen zu hinterfragen. So, dass man für all sein Handeln, tun und unterlassen jederzeit in der Lage ist "Rede und Antwort zu stehen". Also kurz gesagt niemals vorsätzlich oder grob fahrlässig (irreversible) Fehler machen. - Aber meiner Meinung nach macht auch rumalbern und Blödsinn sinn. Was wäre die Welt ohne Humor?

Das mit den 10 Geboten ist schon mal ein guter Ansatz. Für mich ist das wichtigste Gebot: "Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider Deinen Nächsten." Wenn die Christen der 20er Jahre dieses Gebot befolgt hätten, hätte der Antisemitismus der Nazis keine Chance gehabt. Wenn man dieses Gebot ernsthaft befolgt, dürfte dies der entscheidende Durchbruch zu einer Verbesserung der gesellschaftlichen Verhältnisse sein. Denn wenn man genau hinschaut, geschehen die größten Schweinereien (in der Politik z.B.) durch (weitgehend) haltlose Schlechtmachereien.

Guter Punkt!

0

ich glaube wir können die welt nicht verbessern wir sind nicht perfekt wir müssen erts uns selbst verbessen une ein gutes beispiel sein..

Für mich sind Wir gleich zu verstehen mit der Welt, denn wir sind ein Teil davon!

0

Wie sehen Eure frühesten Erinnerungen aus?

In der Retrospektive fühlt sich die frühe Kindheit meist wie etwas an, das hinter einem dichten Schleier verborgen liegt. Man weiß irgendwie, dass da große Gefühle und Eindrücke waren – seien es Glücksgefühle bei einer Geburtstagsparty, Angst vor Impfungen oder Groll darüber, dass die große Schwester wieder irgendetwas bekam, das man lieber selbst gehabt hätte.

Doch konkret greifbar werden die dazu gehörenden Erinnerungen selten. Hirnforscher erklären das dadurch, dass jene Bereiche im Gehirn, die dafür sorgen, dass gespeicherte Informationen auch abrufbar sind, erst ab dem zweiten bis dritten Lebensjahr weit genug ausgeprägt sind, um dauerhafte Erinnerungen zu ermöglichen.

So viel zur schnöden Theorie. Nun interessiert uns aber, ob sich diese wissenschaftlichen Annahmen mit Eurem persönlichen Erfahrungsschatz decken!

Was sind Eure ersten Erinnerungen und wie gut könnt Ihr Euch allgemein an Eure Kindheit erinnern.

Wir sind ziemlich gespannt, was Ihr zu berichten habt!

PS: Wir vom CM haben uns übrigens auch einige Gedanken zu unseren ersten Erinnerungen gemacht... ;)

...zur Frage

Schwitzen im Gesicht?erfahrungen?

Hallo:)
Meine Mutter schwitzt sehr stark im Gesicht und schämt sich dafür. Unter den Achseln beziehungsweise anderen Körperstellen hat sie kaum Schweißabsonderungen. Könnt ihr eine Creme, Medikament etc. empfehlen und hat jemand das selbe Problem?

...zur Frage

Wie kann ich (14 Jahre, Mädchen) die Welt verbessern?

Vor einigen Wochen ist meine Oma gestorben. Ich habe sie sehr geliebt. Sie war lange sehr krank. Und ich täglich bei ihr. Im letzten Gespräch sagte sie zu mir: "Mach die Welt ein bisschen besser! Du schaffst das." Ich habe nur "ja" gesagt. Und es damit auch versprochen.

Aber wie setze ich (14, w) das um?

Geht das überhaupt?

...zur Frage

Wie kann man die Welt verbessern und Menschen helfen?

Hey, ich bin 15 Jahre alt und würde gerne die Welt verbessern. Wie kann man das machen? Also wurde gerne Armen, Behinderten oder so helfen. Ind was kann man sonst noch tun, damit man die Welt positiv verändert? Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Warum hat kein Mädchen Interesse an mir?

Hallo,

und zwar bin ich per se sehr warmherzig und höflich, achtsam und versuche nicht so auffällig zu sein. In der Schule fühle ich mich generell nicht wohl, ich bin sehr introvertiert. Ich habe wenige gute Freunde und bei denen ist es wirklich relativ bestimmt, also meine Art, mal bin ich zurückhaltend und mal offen.

Die Introversion und Extroversion hängt von der Atmosphäre ab, von meiner Bekleidung, von meiner körperlichen Frische, sprich ich spüre sehr gut, wenn ich z.B. fettige Haare habe oder ungepflegt bin, egal an welcher Stelle und schließlich hängt es auch von den Personen in meinem Umfeld ab.

Wenn also all' das befriedigend für mich ist, dann kann ich extrovertiert sein, anders nicht. Obwohl, dieser Part "hängt es auch von den Personen in meinem Umfeld ab." hat relativ eine niedrige Priorität für das Erwachen der Extroversion in mir.

Das waren so einige Informationen über mich, worauf ich letztendlich hinaus will ist, dass meine Art relativ zu freundlich ist, dass ich zu achtsam bin und, dass ich warmherzig und introvertiert bin. Ich finde das alles schlecht und nur aus dem Grund, weil irgendwie niemand Interesse an mir hat.

Ich bin so einsam und es grämt mich so sehr, dass mich kein zufälliges Mädchen mal anspricht, ich habe nichtmal weibliche Freunde und sehne mich einfach nach denen, ich sehne mich nach Mädchen...

Ich bin 1.85 cm groß ungefähr, wiege 80-90 KG und würde mich mal nicht als runder "Fettsack" einstufen, sondern eher mittelmäßig.

Ich bin 16 Jahre alt und nie hatte ein Mädchen wirklich Interesse an mir, die meisten Mädchen tuen so, als wäre ich nicht anwesend... Ich will nicht und kann nicht ein Mädchen ansprechen, es geht einfach nicht. Meistens rede ich sowieso ungern, außer vielleicht im Unterricht, das ist mir aber auch relativ.

Ich fühle mich von sovielem gelangweilt und draußen generell unwohl. Was soll ich machen??? Ich bin so irrelevant und erschreckend für Mädchen, es ist so hoffnungslos.

Warum zum Teufel haben diabolische bzw. kaltblütige und offene Jungs mehr Chancen bei Mädchen!? Mädchen sind so rätselhaft...

Diese Gesellschaft...

Ich habe so oft geweint und immer machte man mir Hoffnungen, doch letztendlich werde ich wahrscheinlich immer einsam bleiben.

Auf Internetbeziehungen habe ich keine Lust mehr!

Danke für Eure Aufmerksamkeit!

...zur Frage

Inwiefern würde die Abschaffung aller Religionen, die Welt verbessern?

Es gäbe natürlich weitaus weniger Kriege. Aber wäre das der einzige Vorteil? Wie sähe es mit verbesserter, allgemeiner Bildung und Weltoffenheit aus? Mit Toleranz?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?