Wie kann man sein Gehirn trainieren?

7 Antworten

nach heftigem schlaganfall war mein kurzzeitgedächtnis völlig im eimer: ich konnte im gegensatz zu früher überhaupt keine zeit mehr einschätzen: mehrstündige besuche von netten menschen empfand ich als SEHR kurz. zweimal täglich war gedächtnistrainig angesagt, in dem jeder wiederholen, bzw. aufsagen sollte, was beim letzten training gemacht worden war, außerdem sollten wir gedichte auswendiglernen. ich fand das alles entsetzlich nervig und habe mir mein eigenes training "gebastelt": bei JEDEM film mit deutschen schauspielern versuchte ich mir die namen aller schauspieler in einer szene selbst aufzusagen. wußte ich einen namen nicht, las ich dann den abspann sehr genau, um das gesicht dem entsprechenden namen zuordnen zu können. inzwischen kann ich zeiten wieder besser einschätzen und habe ein meinem alter entsprechendes durchschnittliches gedächtnis erlangt.

Es gibt wunderbare Logikspiele - als Brettspiel, Kartenspiel oder am Computer.

Ich persönlich würde alles, was nicht am Computer stattfindet, deutlich bevorzugen, dann etwas anzufassen, trainiert das gehirn ebenso. 3D-Bilder trainieren das Gehirn besser, als 2D-Bilder.

Als Kartenspiele kann ich Dir welche empfehlen (darf leider keinen Link posten), bei denen Du z.B. eine Geschichte erzählt bekommst und dann Hinweise dazu. Dann muss man die Geschichte mit den Hinweisen kombinieren und heraus kommt dann eine Lösung für diese Geschichte. Das gibt es z.B. als Kriminalspiel oder auch mit unblutigen neutralen Geschichten.

Meine persönliche Art ist SUDOKU und andere Zahlenrätsel - obwohl ich alles andere als gut im Umgang mit Zahlen bin.

Telefonnummern auswendig lernen, Soduko, Kreutzworträtsel und dazu viel Lecitin ( ist in Buttermilch oder als Granulat aus der Apotheke)

Probiers mal mit dem Spiel Gehirnjogging für den Nintendo DS, ich selber hab es und bin der Meinung das es sehr hilfreich ist

Hallo. Dies ist eine Wissensfrage insoweit, daß das physsiche Gehirnorgan von der innewohnenden Seele bedient wird. Das Gehirn ist nur der Ort, wo die Gedanken der Seele ankommen und uns Menschen bewußt werden. Wenn wir von Gehirntraning sprechen, ist immer die Seele beteiligt, denn ohne diese ist kein menschliches Leben möglich. Es ergibt sich hier die Entscheidungsmöglickeit der Konzentation auf den Urspung oder auf das Werkzeug, den physischen Körper. Wo soll die Aufmerksamkeit hingehen? Liebe Grüße hermann

Was möchtest Du wissen?