Wie kann ich meine Eltern überreden abends länger weg zu bleiben?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meine Tochter wird jetzt 15 und darf in der Schulzeit bis 20.00 Uhr raus und am Wochenende auch schonmal länger. Bis 22.00 Uhr- und wenn sie in der Nachbarschaft ist auch mal bis Mitternacht- oder bei einer Freundin auch über Nacht.

Das hat was mit Vertrauen zu tun meine ich. Frag deine Eltern doch mal, ob sie kein Vertrauen zu dir haben, und wenn nein, warum nicht. Passieren kann immer und überall etwas. Und ich besteh imer darauf, dass meine Tochter entweder von einem Kumpel nach Hause begleitet oder von einem Elternteil heimgefahren wird. Notfalls hole ich sie auch mal ab. Ihre Noten leiden auch nicht darunter, dass sie länger raus darf als du. Wenn das der Fall wäre, würde die Ausgangszeit sofort gekürzt.

  1. Deine Eltern machen das mit Sicherheit nicht um dir eins auszuwischen sondern um dich zu schützen.

  2. Vertrauen muss man sich erarbeiten. Ich würde auch den Vorschlag machen es für den Anfang mit einer etwas späteren Zeit auszuprobieren. Wenn die Abmachungen und alles drumherum gut klappen dann kann man ja drüber reden ob es noch etwas länger geht.

  3. Versuch deine Eltern zu verstehen. Das Gefühl, nicht zu wissen wo die geliebte Tochter (und das ist nicht ironisch gemeint) Abends im Stockdunkeln gerade ist, ist das schrecklichste was man sich vorstellen kann. Denk man an das ganze kranke Kruppzeug was sich auf den Straßen rumtreibt - die Sorge deiner Eltern kann ich verstehen.

  4. Falls deine Eltern Mobil sind, versuch doch noch folgende Absprache: Du sagst genau (und damit meine ich wirklich nicht geschwindelt), wo, mit wem und wielange du irgendwo bist und deine Eltern holen dich dann zu einem verabredeten Zeitpunkt ab. Das gibt ihnen etwas Sicherheit und dir eine bequeme Möglichkeit nach Hause zu kommen.

Mit Lügen, Druck und Stress wirst du wohl nicht weit kommen und machst dir damit nur selbst das Leben schwer.

Bitte denk dran - die wollen dich nicht einsperren - sie machen sich sorgen um dich und das sollte doch eigentlich ein schönes Gefühl sein. Es interessiert immerhin jemanden was du treibst. Andere Teenies haben da weniger Glück - und wie deren Leben in ein paar Jahren aussehen wird ist stark voraussehbar..

schlage einfach mal vor das du zur probe eine woche bis 21 uhr und wochenende bis 22 uhr rausdarfst.... falls es keine probleme gibt

bleibt es so.....

In dem Du viel. mal die Eltern Deiner Freunde mit einbeziehst. Viel. können sie ja mal auf der Elternebene miteinander sprechen. Ansonsten handel Kompromisse aus und befolge sie streng. Das schenkt Vertrauen. Und sei pünktlichst zum vereinbarten Termin zurück.

Hey das war bei mir mit 14 auch so, genau so wie bei dir ich gebe adianthum und caleb recht also ich hab es so gemacht: ich durfte nur bis 7 weg dann haben wir diskutiert und abgemacht wo ich bin und mit wem und gefragt b ich um 8 daheim bin das ging 2 monate so ... in den 2 monaten habe ich nicht einmal gefragt obs noch länger geht... erst nach 2 monaten habe ich mich entschieden mal nachzuhaken und zu fragen... und dann durfte ich bis 9 weg... ICH WAR IMMER PÜNKTLICH lieber kommste zu früh und sie sagen oh haste deine uhr net gesehen bist so früh... und dann habe ich halt gesagt hatte keine lust mehr...(also cih habe die zeit nicht IMMER ausgenutzt) und siehe da ich durfte nach ganzen 3-4 monaten bis um 10 weg =).. davor nur bis 7 ... ich war echt zufrieden und es war ein großer schritt für meine eltern sie machen es ja auch nur aus sorge... also probier das mal... heute bin ich 16 und werde 17 und darf so lang weg wie cih darf und auch sogar währrend der schulzeit auswärts schlafen oder unter der woche bis 23 uhr weg... weil ich auch am nächsten morgen aufgestanden bin und so getan habe dass ich total fitt bin =) ... probiers echt mal aus hat bei mir wunderbar geklappt...

ps:in ferien darf ich auch kompletten ferien auswärts schlafen muss aber jeden tag einmal anrufen obs mir gut geht

Hoffe es hilft dir weiter

Mit freundlichen Grüßen Domiii