Wie kann ich meine Eltern dazu bringen, sich wieder zu lieben?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hallo. Ich kann mir da sehr sehr gut vorstellen was du im Moment durch machst. Ich habe das selbe 10 Jahre erleben müssen. Leider war ich zu jung um irgendetwas zu unternehmen. Sag deinen Eltern klipp und klar das du damit nichts zu tun haben willst , es ist eine Sache zwischen denen beiden. Klar hör deiner Mutter zu wenn sie weint & versuche ihr soweit wie möglich zu helfen, oder auch Tipps zu geben. Und wenn du es garnicht mehr aushalten solltest, schau das du zu Angehörigen gehen kannst, denn gerade bei jungen Menschen kann das auch psychische Probleme auslösen. Meine Eltern haben nie auf mich gehört, sind immer zu mir gekommen & irgendwann hat es mir gereicht & ich bin mit 15 Jahren von zu Hause weg das war bei mir der letzte Ausweg. Seitdem wohne ich alleine und habe meine Ruhe ..

Ich wünsch dir ganz viel Kraft ♥

Sag deinen Eltern, dass du damit überfordert bist und die das untereinander klären sollen. Wenn sie sich nicht mehr lieben kannst du gar nichts machen aber dann sollen sie sich halt trennen, das ist auf die Dauer, auch für dich, die beste Lösung.

Deine Eltern sind auch Mann und Frau und das waren sie schon lange, bevor Du da warst. Du kannst Deine Eltern nicht dazu bringen, sich wieder zu lieben. Es ist auch nicht ganz fair, Dich damit zu belasten, denn Du bist auf dieser Ebene ja noch unerfahren.

Wenn sie Dich fragen, dann sag ihnen, sie sollen sich zusammensetzen und ihre Probleme auf den Tisch legen. Jeder soll sagen, wie es ihm geht, wie er die Dinge sieht, wie er sich fühlt. Beziehungsprobleme sind zu fast 100 % Kommunikationsprobleme. Man frisst alles in sich rein und denkt, der andere macht ja gar nichts, der muss doch wissen, wie es mir geht. Nein, weiß er nicht. Dazu muss man reden. Das ist das einzigste, was Du ihnen sagen kannst. Denn woher sollst Du wissen, was Dein Vater falsch gemacht hat, da muss er schon seine Frau fragen. Und wie sollst Du Deine Mutter trösten, wenn Du nicht weißt, worum es wirklich geht?

Das ist hart für Dich, das kann ich mir vorstellen. Lass Dich auch auf keine Seite ziehen, bleib in der Mitte.

Ganz liebe Grüße und viel Kraft

Ich kann gut verstehen, dass du mit der Situation völlig überfordert bist und dich hilflos fühlst, aber du kannst deinen Eltern da nicht helfen. Das ist ein Problem zwischen deinen Eltern, dass sie selbst lösen müssen. Erstmal bist du erst 13 und das ist eine Verantwortung, die du einfach noch nicht tragen kannst, und dann könntest du auch 180 und ein Weiser aus dem Morgenland sein und könntest ihnen trotzdem nicht helfen, weil sie das selbst hinkriegen müssen. Das ist ihre Aufgabe und ihre Verantwortung und von der kann sie niemand befreien. Es gibt eine einzige Sache, die du für sie tun kannst, aber das ist wahrscheinlich das Schwierigste überhaupt und wird dich vielleicht mehr überfordern als alles andere, deswegen wird das nicht von dir verlangt, aber es ist ein Vorschlag: Es geht ums Wachrütteln. Deine Eltern müssen erkennen, dass sie ihre Probleme in die Hand nehmen müssen und dass kein anderer sie einfach auffangen und sich um sie kümmern kann, bis sich das Problem von selbst gelöst hat. Deswegen wäre es für deine Eltern das vllt Schmerzhafteste aber gleichzeitig Beste, wenn du sagen würdest: Mann, Papa, ich bin 13 Jahre alt. Ich bin noch ein Kind. Ich kann dein Leben nicht auf die Reihe kriegen. Du solltest als Papa eigentlich mir dabei helfen mein Leben auf die Reihe zu bekommen. Wenn du nicht weißt, was du falsch gemacht hast, dann musst du Mama fragen, denn wie soll ich denn ein Kind wissen, was schon ein Erwachsener nicht versteht? ... Und: Mama, es tut mir Leid, aber ich kann dich nicht trösten. Ich bin selber total traurig und hilflos und einsam. Und ich bin erst 13, ich brauche eine Mama, die sich um mich kümmert und keine, um die ich mich kümmern muss, obwohl ich dazu viel zu jung bin. Wenn du unglücklich mit der Situation bist, dann müssen du und Papa eine Lösung finden, aber ich bin nur ein Kind, ich kann das noch nicht und ich kann dir deine Verantwortung da auch nicht abnehmen.

Wie gesagt, es ist wahrscheinlich das Schwerste überhaupt und ich mache dir keinen Vorwurf, wenn du so etwas einfach nicht sagen kannst. Aber vielleicht hilft es dir schon ein wenig, wenn du dir selber klar machst, dass du keine Schuld hast und auch die Verantwortung nicht übernehmen kannst. Das macht den Streit zwar nicht besser, aber vllt wirst du dich dann nicht ganz so elend fühlen.

du kannst da gar nichts machen. so leid mir das tut, aber das ist auch nicht deine aufgabe. deine eltern sind die erwachsenen und entweder finden sie einen weg oder sie finden keinen gemeinsamen weg mehr, dann werden sie ihre konsequenzen ziehen. dein vater benimmt sich unmöglich, er darf dich da nicht mit reinziehen! du bist nicht dafür verantwortlich!!! lase dich da nicht emotional erpressen!

Ich bin auch der Meinung, sie sollten das untereinander klären. Bring sie einfach dazu. Streit gehört zu einer Ehe. Und deine Eltern lieben sich noch, da bin ich mir sicher. Da könntest du jeden Erwachsenen der in einer Ehe ist, fragen: selbst in der besten Ehe gibts mal ne Krise. Also Viel Erfolg! LA

du kannst nicht helfen. sie müssen ihre probleme selbst in den griff bekommen... ich finde allerdings bedenklich, dass sich beide bei dir "ausheulen." eine solche situation überfordert dich auf jeden fall...versuche ihnen das klar zu machen und sprich mit ihnen. aber nicht getrennt, sondern zusammen.

Das ist ganz mies, dass du jetzt dazwischen stehst... kenne solche Situationen!!!

Wichtig: DU hast keine Schuld!!! Versuche, dich so gut wie möglich herauszuhalten.... wobei das sehr schwer ist, ich fühle auch immer den Schmerz und ertrage es kaum, meine Mutter weinen zu sehen :-(

Hat deine Mutter denn eine gute Freundin? Kann sie mit ihr reden? Oder kannst du diese Freundin ansprechen, was du tun kannst, dass es dich so belastet?

Und hast du jemanden, mit dem du über deine Sorgen, ängtse und Gefühle reden kannst?? Das wäre ganz wichtig, damit du das nicht alles in dir einschliessen musst, was grosse Anspannung erzeugen kann...

LG

so schwer es zu sagen / schreiben ist wenn jemand jemanden nicht mehr liebt kann man nicht mehr machen also tut mir leid

Ich kann mi nicht vorstellen was du gerade durch machst aber wenn die Liebe zwischen deinen Eltern weg ist kannst auch du sie nicht mehr zurüch holen...:( aber sag ihnen sie sollen sich wenigstens für dich mit einander aussprechen und vielleicht finden sie einen weg. Das ist schwer aber such dir hilfe von auswährts wenn dir alles zu viel ist einen Tante oder Oma kann dir sicher helfen denn mit 13 bist du noch zu jung um das alles alleine auszuhalten...Ich wünsche dir viel Kraft und hoffe das deine Eltern einen weg finden der für alle gut ist!!!!

Ich würde mich da raushalten. deine eltern müssen das selbst regeln

Bleibe stark...

Es liegt nicht in deiner Hand deine Eltern wieder zusammen zu bringen.

Das müssen die alleine klären!

Sei deiner Mom eine gute Freundin und höre zu, deinem Vater ein kleiner Spion und teile ihm mit was du weisst...

Du kannst als Kommunikator dienen aber mehr wirst du eigentlcih nicht beitragen können.

das finde ich schrecklich! Eltern sollten ihre Kinder nicht für so etwas instrumentalisieren. Für Kinder ist es enorm belastend, wenn sie ihre Eltern ausspionieren sollen und hin und her gerissen sind, weil beide Eltern sie auf ihre Seite ziehen wollen. Es ist auch ganz schön viel verlangt von einem Kind, das selber wahrscheinlich am meisten unter der Situation leidet, wenn es die Eltern noch trösten soll. Eltern sollten ihre Kinder trösten, nicht umgekehrt! Wenn die Eltern jemanden brauchen, können sie sich an emotional gefestigte, erwachsene Menschen wenden, z.B. ihre Eltern, ihre Freunde oder einen Therapeuten.

0
@Albatroesser

ich halte es auch für falsch, dass ein kind da vermittler und zuhörer sein soll bei dem beide dann ihren ballast abladen! das geht zu weit und sollte keinesfalls stattfinden.

0
@Nussbecher

Das sollte sich jetzt nicht so anhören, sorry.

Wollte damit eigentilch sagen wenn der TE was für seine Eltern was gutes tun will er in die Richtung gehen kann...

0

Schreib viele Zettel wo drauf Steht wie Fiß du es Empfindest und wie Traurig du bist,weil Sie sich wie Kinder Benehmen.Wenn das nicht Besser wird gehst du zu den Großeltern oder wo anders hin.

Das sollten deine Eltern gemeinsam klären.Man nennt es auch miteinander reden.

Was möchtest Du wissen?