Wie kann ich eine Periode ablesen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Huhu! Morgen schreiben wir einen Test darüber(: Also die allgemeine Funktionsgleichung ist schonmal richtig, außer, dass hinten noch eine 2. Klammer hinmuss(: Aber ich finde es ohne Stift und Papier sehr schwer zu erklären. Aber ich kanns ja mal versuchen: Also, das ax(<=das kleine x soll das "Mal-Zeichen" darstellen) gibt den Streckfaktor parallel zur Y-Achse an. Wenn du also Y=2xsin(X) hast, ist die Sinusfunktion doppelt so hoch wie normalerweise. Das b in der Klammer gibt an, um wieviel die Sinuskurve parallel zur X-Achse gestaucht oder gestreckt ist, da muss man nur beachten, dass man immer den Kehrwert des Wertes nehmen muss. Wenn die Kurve doppelt so lang wie normalerweise sein soll(also 2/1)muss du in die Klammer den Kehrwert davon schreiben, also 1/2. Das c+X gibt an, um wieviel die Sinuskurve parallel zur X-Achse verschoben ist(dabei musst du nur beachten: wenn es c+X ist, dann ist die Funktion nach links verschoben!!) Und das d ganz hinter allen Klammern gibt an, um wieviel die Funktion parallel zur Y-Achse verschoben ist. Wenn du jetzt eine Funktion hast, weißt du ja ungefähr, wie die normale Sinusfunktion aussieht. Dann kannst du gucken, was davon abweicht. Ob die Amplitude(Bogenhöhe) kleiner(gestaucht) oder größer(gestreckt)ist. Ob die Funktion verschoben ist und ob die Funktion negativ oder positiv ist. Am besten ist es, wenn du dir mit deinem Taschenrechner die Sinusfunktion(also damit meine ich Y=sin(X))zeichnen lässt. Dann kannst du mit der gegebenen Funktion vergleichen und gucken, was anders ist. Du musst übrigens immer diese allgemeine Funktionsgleichung auch so schreiben, sonst sieht die Kurve hinterher anders aus, weil die Klammern nicht richtig gesetzt sind. Aber am Besten ist es, wenn du noch mal deinen Lehrer fragst, du musst es ja nicht vor der ganzen Klasse machen. Der erklärt es dir dann noch mal so, wie ihr es auch gelernt habt. Ich hoffe, ich konnte trotzdem helfen und du bist bis hierhin durchgestiegenxD LG, jokerfreak

schwierig ohne stift zu erklären... jetzt an nem diagramm ne? wenn du ne sinusschwingnung hast, such dir einen punkt raus, an dem sie die x. achse schneidet. so jetzt geht die kurve hoch, dann runter, schneidet die x achse geht in den minusbereich, dann geht sie hoch. und an dem punkt wo sie die x achse da schneidet ist eine periode... ich glaub ne normale periode ist 2 pi (wie geht das zeichen hier?;D) oder so... versuchs mal mit der erklärung und mit nem blatt vor dir nachzuvollziehen...

Brauche Hilfe bei einer Matheaufgabe (Sinus- und Kosinusfunktion; periodische Vorgänge)

Hey, wir beschäftigen uns in Mathe gerade mit periodischen Vorgängen, also mit der Sinus- und Kosinusfunktion und ich komme bei einer Matheaufgabe nicht weiter. Also ich habe einen Ansatz, aber ich weiß nicht ob dieser richtig ist. Vielleicht kann mir ja jemand helfen.


Bestimme den Faktor a in der Funktionsgleichung y= a * sin x und y=a * cos x , sodass gilt:

a) Die Wertemenge der Funktion ist die Menge aller reellen Zahlen y mit y ist kleiner, gleich -1,3 und größer,gleich 1,3

b) Der Graph geht durch den Punkt P ( pi/6 / 3).

Was genau soll man machen?

Ich habe überlegt:

y= a * sin (x)

3= a * sin (pi/6) / :sin^-1 /:pi/6

sin^-1 ( 3/ pi/6) = a

0,18 = a

Ist meine Rechung richtig?

Danke schon mal im Voraus ♥

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?