Wie kann ein Mensch sich nach einer Trennung um 180 grad verändern?

2 Antworten

ich bin eig zwar zu jung um das zu beurteilen aber ich würde sagen dass er sich schon vor der trennung unwohl gefühlt haben muss und jz verändert er alles... aber solange er sich wohlfühlt sollten sich seine familie udn freunde für ihn freuen und dir kann er jz auch eig egal sein... und wenn ihr befreúndet bleiben wollt wir die leute in kitschigen filmen das tun dann musst du ihn akzeptieren...so wie er sich im momment wohlfühlt..

Ich bin auch erst 29 und er 28.....seine Familie findet das alles sehr viel zu schnell und mir gegenüber respektlos, also sich sofort eine neue zu nehmen, die er erst kurz kennt. ja er hat ca 4 monate seine gedanken mit Trennung mit sich rumgetragen, sagt aber dass es nichts mit mir oder unserer beziehung zu tun hat. Eigentlich habe ich laut seiner Aussage nichts falsch gemacht und och bin seine erste Beziehung, dass sollte man vielleicht noch dazu sagen ....

0

bin keine expertin, aber bezweifel, dass das von dauer ist. meiner einschätzung nach, sind es die vielen emotionalen einbrüche die ihn so verändern. er hat sich ja eig postitiv für die neue geändert. er muss die trennung von dir verarbeiten (gefühle sind nicht mal ebenweg, und selbst wenn, gewohnheiten legt man noch schwerer ab) und gleichzeitig versucht er ein toller partner für die neue zu sein. vielleicht hat er angst bei ihr was falsch zu machen? stürtzt sich in eine neue beziehung um sich über die alte hinweg zu trösten? oder tut das alles gerne, weil er wahnsinnig schmetterlinge im bauch hat. aber wie gesagt, gewohnheiten legt man nicht einfach ab. früher oder später, wird er zu seiner eigenen persönlichkeit zurück finden. und dann wird die neue flamme auch wohl wieder weg sein, da er sich für sie ja zum negativen dann ändert..so gesehen.

hoffe du verstehst was ich meine :)

Danke für die antwort.Ja verstehe was du meinst. Du hast sehr gute Denkanstöße nochmal für mich...Danke!!!

0

Was möchtest Du wissen?