Wie kam die Petersilien-Hochzeit zu ihrem Namen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

http://www.hochzeit-feiern.net/nickelhochzeit-petersilienhochzeit

Wie bei den meisten Hochzeitstagen die benannt sind und gefeiert werden, leitet man ihren Sinn von Materialien oder Pflanzen ab. Auch hier bei der Petersilienhochzeit gibt es einen tieferen Sinn, denn es zu verstehen gilt.

Die Petersilie steht für Lebendigkeit, ist würzig und sehr schmackhaft. Vergleichbar mit der Ehe. Immer ist ein neues Ziel zu erreichen, manche Hürden zu nehmen, all das macht eine Ehe Lebendig. Die gewisse Würze geben dem ganzen Eheleben, die Kleinigkeiten die das "normale Eheleben" etwas peppiger gestalten. Alles in allem sollte man die richtige Dosierung beachten, dann kann die Ehe auch sehr schmackhaft sein.

Zur Petersilienhochzeit (12,5 Jahre) wird nicht eingeladen. An diesem Tag sollte die Braut jedoch einen Strauß Petersilie zu Hause haben. Es kommen dann Nachbarn, Freunde und Verwandte und wollen sehen, ob die Braut einen Strauß Petersilie zu Hause hat. Ist ein Strauß Petersilie vorhanden, so bringen die Gäste das Essen für die Feier mit (Kuchen, Salate, Brot und was man sonst noch für ein kleines Buffet so braucht) und das Brautpaar hat nur für die Getränke zu sorgen. Fehlt jedoch der Strauß Petersilie, behalten die Gäste das Essen und das Brautpaar hat für Essen und Trinken zu sorgen!

Freie Interpretation: Frisch, nicht mehrjährig, voller Kraft und Energie, aber bei zu langem Kochen unausgewogen und bitter im Geschmack! ;)

Was möchtest Du wissen?