Wie ist der psychologische Fachbegriff für Menschen die ihr eigenes Verhalten …

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habs: Rationalisierung: Das verstandesmäßige Rechtfertigen eines Verhaltens. Innere Ausrede! Das Ich ersetzt aus dem Es stammende, wahre, aber nicht eingestandene Motive (vom Über-Ich verboten) durch unwahre, aber eingestandene Motive (vom Über-Ich nicht verboten). (Dorsch, 1987)

7

Herzlichen Dank, das ist es! Hast mir weitergeholfen.

0

Dass alle so sind (die Person geht davon aus und bleibt auch für ewig so)! Normal ist das Verhalten!

schreib doch eine Mail an http://www.psychologie-heute.de/, die beschäftigen sich mit so was.

Deine Frage ist interessant. Falsche oder richtige Interpretation ist Ansichtssache. Manche Menschen suchen die Schuld immer bei sich selber und manche scheinen grundsätzlich anderen die Schuld zu geben. Ich denke, dass hat was mit Selbstüberschätzung zu tun.

7

Danke dir für die Antwort. Der Link ist gut – hätte deinem Rat auch gefolgt, wenn oben nicht schon die Antwort stünde :) Falsch und richtig ist in der tat suboptimal, aber um's in der Frage einfach zu halten habe ich es geschrieben (in Anführungszeichen immerhin :-)

0

wie nennt man dieses Verhalten von Menschen in der Psychologie?

Hallo liebe Community,

wie ist der psychologische Fachbegriff für folgendes Verhalten:

Jemand bemängelt und verurteilt bei anderen Verhaltensweisen, die er selbst an den Tag legt.

Der Volksmund nennt das "wenn 2 das Gleiche tun, ist es noch lange nicht das Gleiche"

Wie nennt man es aber in der Psychologie/Soziologie?

Danke für die Posts!

...zur Frage

Gute Bücher, die in die psychologische Richtung gehen, Menschen verstehen?

Hallo Leute,
Ich liebe es Bücher zu lesen vorallem Bücher, die in die psychologische Richtung gehen. Ich liebe sowas und ich interessiere mich sehr dafür. Ich bin jetzt mit dem Buch „Glücklich, schön und selbstbewusst“ fertig geworden. Und jetzt suche ich andere gute Bücher die ich lesen kann und die in die psychologische Richtung gehen.
Ich interessiere mich sehr darüber Warum manche Menschen so sind wie sie sind. Warum manche Menschen sich so verhalten wie sie sich verhalten. Ich will einfach Menschen verstehen. Gibt es gute Bücher in die Richtung? oder auch einfach gute Bücher die in die psychologische Richtung gehen?
Ich bin 15 also wäre es gut wenn diese Bücher gut zu verstehen sind. Aber ich mag auch Bücher wo man sehr viel nachdenken muss.
Danke

...zur Frage

Gibt es für diese Verhaltensauffälligkeit einen Fachbegriff?

Hallo,

ich schildere kurz mal ein paar "Symptome".

Lässt sich darauf ein Begriff für ein eventuelles Krankheitsbild finden?

Bitte keine Vermutungen.

Also:

-extrem übersensibel -besteht extrem auf bestimmte dinge wie "Respekt" 8den die betreffende Person aufgrund des Verhaltens nie bekommt) -sehr fleissig, fast kriecherisch dienerisch -findet an sich selbst keine Fehler, andere werden für winzigste Verfehlungen kritisiert -verhöhnt hintenrum Menschen -fühlt sich beobachtet -fühlt sich ausspioniert -reagiert auf (emotionalen) Stress mit Exzessen oder Herpes -wird unsachlich und unberechenbar bei Anschuldigungen oder Stress (aufschlagen der Hände auf Tische, nervöses hin und her laufen, schreien, beschimpfen) -reflektiert eigenes Handeln nicht und wenn dann nur positiv -durchsucht ständig den Computer oder sogar Akten und den Mülleimer um "Indizien" aller Art zu finden. -kann Probleme nicht direkt mit der betreffenden Person ansprechen, nur hintenrum und aus dem Zusammenhang gerissen -äussert sich nur negativ über alle sind jeden -hat Standesdünkel und Statusprobleme -sieht sich selbst als fehlerfrei -verhöhnt andere Menschen wenn diese nicht dabei sind -versucht aus jeder kleinen (in ihren Augen) Verfehlung eine Riesen Sache zu machen -ist kinder und partnerlos -definiert sich nur über ihren Beruf (hat nichts anderes, kein Hobby, nichts) -bejammert sich -nimmt keine Lösungsvorschläge an -hört nur selektiv zu -ist selbst auffallend distanzlos (nahes herantreten, anstarren, reden) -Verhalten wird tendenziell stärker negativ und auffälliger

...zur Frage

Begriff gesucht: Eigene Wertungen unabänderlich darstellen/empfinden?

Hallo.
Schon seit Längerem suche ich nach einem Begriff/Fachterminus, von dem ich denke, dass er sicherlich existiert.
Es geht um Folgendes:
Bei vielen Menschen ist zu beobachten, dass, wenn sie sich über ihre Wahrnehmung von anderen austauschen oder sich selbst reflektieren, sie ihre Schlussfolgerungen als unabänderlich, fest, wahr und zum Teil mE stark übersteigert darstellen und dadurch ihr Weltbild zementieren. Der Begriff des Fatalismus kommt mir dabei in den Sinn, trifft aber nicht den Kern.
Ein Beispiel wäre: "Person A ist so, da kann ich nicht anders, als sie nicht zu mögen"
Als extremes Beispiel fällt mir im Zustand einer Phobie die Unabwendbarkeit der Angst vor etwas ein, etwa: "Alle Spinnen, Telefone, Menschenmengen sind schlecht und wollen mir nur böses. Ich bin mir dessen sicher und kann meine Handlungsebene daher nicht verändern."
Hoffe, das ist nicht zu kryptisch formuliert und irgendwer hat vielleicht eine Idee, was ich suche. Fachbegriff Soziologie/Psychologie scheint mir am naheliegendsten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?