Wie ist der Nebenjob in einer Tankstelle?

9 Antworten

Na , das kommt auf die Tankstelle und den Pächter an. Du kannst einen guten Job erwischen...Du kannst aber auch Pech haben. Vor allem solltest Du gut mit Geld umgehen können ( denn davon wirst Du viel in der Hand haben) und vor allem richtig "rausgeben" können. Denn sonnst legst Du am Ende der Schicht "Euronen" dazu. Wenn Du dazu noch freundlich bist und gerne mit Menschen umgehst, dann wird Dir der Job Spaß machen.

Von den vielen Jobs die man als Student machen könnte ist das sicherlich nicht der schlechteste. Zumal noch direkt in der Nachbarschaft. Eine Bekannte von mir macht das schon seit Jahren um ihr nicht vorhandenes Akademikereinkommen aufzubessern

Mal Spaß bei Seite......... Meine Tochter hat das in den Semesterferien gemacht. Ihrem Engagement und ihrem Reden nach muß es ihr wohl gefallen haben. Nachteilig war, dass die guten Schichten meist von den älteren Aushilfen gemacht wurden, und die Nacht-oder Wochenendschichten mußten die Neuen machen. Als sie dann endlich auch ne "Alte" war, waren die Ferien vorbei:-(

Habe ich vor ein paar Jahren auch gemacht, auch nachts. Dann habe ich aber die Tür abgeschlossen und alles über den Nachtschalter gemacht.

Eine Bekannte von mir hat dies über Jahre gemacht und hat es bis heute nicht bereut. Auch an die Nachtschicht kann man sich gewöhnen, man muss halt bei seiner Freizeit abstrichen machen.

Was möchtest Du wissen?