wie ist der American bulldog im Charakter?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der American Bulldog wird sehr gerne als Familienhund genommen. Er ist äusserst treu und hält zu seiner Familie. In Amerika wo er her kommt wurde er als Herdenhund bzw Bullentreiber genommen. Auch dort gilt er als sehr gehorsamer Familienhund. Ich selber habe einen American Bulldog/Dogo Argentino mix und bin einfach nur begeistert. Ich würde ihn gegen kein Geld der Welt eintauschen. Denn er ist der beste HUnd den ich für meine Familie holen konnte. Wir haben einen 4 Jahre alten Sohn, und beide verstehen sich super. Ich kann so einen Hund nur Empfehlen. Und die Furchtlosigkeit ist ein Typisches Rassemerkmal. Deswegen hat mn sie in Amerika als Bullentreiber genommen.

Der American Bulldog entspricht am ehesten noch dem Typen des alten Bullenbeißers. Während er in den USA heute noch zur Jagd auf Wildschweine eingesetzt wird, ist er hier meist Familien- und Begleithund.Der American Bulldog zählt in den Länder Bayern, Hessen und Nordrhein-Westfalen Deutschlands zu den Listenhunden einer niederen Kategorie. Durch einen Wesenstest kann die generell angenommene Gefährlichkeit widerlegt und er wie ein normaler Hund geführt werden.Bis auf die Probleme, die einigen weißen Hunderassen gemein sind (Allergien und Schwerhörigkeit), ist der American Bulldog bis heute ein relativ gesunder Hund, da bei ihm immer die Funktion und weniger die züchterische Übertreibung bestimmter Merkmale im Vordergrund stand.Der American Bulldog ist ein typischer Vertreter der Bulldoggenfamilie, bis 66 cm groß und 58 kg schwer. Es gibt mehrere Schläge bzw. Typen: Leichtere Arbeitslinien (z.B. SCOTT-Standard-Type) und den schweren Ausstellungstyp (JOHNSON-Bully/Classic-Type) sowie den Hybrid-Typ, der eine Mischform aus Standard und Bully ist. Der Hybrid-Typ wird bei Ausstellungen in einer der beiden Haupttypenklassen gerichtet, ausgehend davon wo der jeweilige Hybrid-Hund phänotypisch hintendiert. SCOTT-Linien sind in der Regel schlanker und haben einen längeren Fang, da diese auch zur Wildschweinjagd eingesetzt wurden. Das Fell ist bulldoggentypisch kurz und anliegend. Laut UKC-Rassestandard sind alle Farben zulässig mit Ausnahme von komplett scharz oder blau ohne Marken, tricolor (weiß mit schwarzen und lohfarbenen Marken), merle und einer komplett schwarzen Maske.http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:AmericanBulldog600.jpg&filetimestamp=20050110112319

0

American Bulldogs sind sehr lieb im Wesen, letztentlich ist es aber natürlich immer Erziehungssache. Habe 2 Rüden, die sehr freundlich und Wesensstark sind. Habe Sie aber von Anfang an zur welpenschule und danach ausbilden lassen.

Wenn ihr den Hund tatsächlich von Züchter habt, solltet ihr für ihn ja auch Papier besitzen, oder? Reicht es nicht wenn man den Deppen vom Ordnungsamt die Papiere zeigt? Da steht schließlich die Rasse drin... Viel Glück mit eurem süßen :)

American Bully XL - gesund oder nicht?

Hallo,

ich möchte schon lange einen American Pit Bull Terrier oder Staffordshire Terrier mein eigen nennen. Aber aufgrund der Rassen-Problematik und den damit verbundenen Schwierigkeiten (keine Papiere, Vermischung von Rassen/Wesen, Profit-Züchter ohne Gewissen/Ethik) habe ich bisher die Finger davon gelassen.

Vor kurzem bin ich auf die XL American Bullys gestoßen (Bitte nicht mit American Bulldog verwechseln!) diese haben zwar "nur" noch 10% APBT Blut in sich, aber sehen trotzdem sehr danach aus. Aber vor allem kann ich sie legal in BW anmelden, denn nur die Zucht ist hier verboten. Besonders angetan hat es mir ein Züchter in der Nähe von Hamburg - er hat sehr schöne Tiere und scheint seriös zu sein. Seine Tiere haben auch nichts mit den winzigen, deformierten Frosch-Kopf-Hunden zu tun, die man sonst so unter diesem Namen kennt (ohne das XL).

wie dieser hier:

https://vitaminsforpitbulls.com/wp-content/uploads/2013/06/american-bully.jpg

Es sind einfach sehr große und sehr kräftige Hunde, die an einen Pit Bull erinnern.

Meine Frage lautet nun: Hat jemand Erfahrung mit dieser Rasse in Sachen Gesundheit, Fitness und Agilität. Eventuell sogar mit dem Züchter (ist sehr bekannt). Sicher weiß jeder, der sich ein wenig mit APBT auskennt, dass diese extrem drahtig, ausdauernd und beinahe resistent gegen Schmerzen gezüchtet wurden, da die Rasse eine zeitlang für den Hundekampf missbraucht wurde. Viele Besitzer haben Probleme mit der sehr hohen Ausdauer der APBT. Eigentlich ein riesen Pro für mich, denn ich liebe sportliche Hunde, aber verboten ist verboten. Ich hänge nur leider sehr an dieser Rasse, da ich als Kind mit einem APBT aufgewachsen bin, als diese noch unter Auflagen gezüchtet werden und dadurch seriös gekauft werden konnten. Er war der beste Freund, den sich ein kleiner Junge nur wünschen konnte und ich vermisse ihn noch 20 Jahre später...!

Einen trägen und unbeweglichen Hund möchte ich nicht kaufen und auch nicht die Zucht solcher Kälber unterstützen. Ein Hund sollte rennen, springen und schwimmen können und zwar für länger als 10 Sekunden. Ausserdem ist es mir wichtig, dass der Hund Freude am Leben hat und nicht unter seinem eigenen Gewicht zusammen bricht oder sich die Hinterläufe zerschmettert, wenn er hoch springt. Und einen gewissen Schutz für meine Familie sollte er auch bieten können.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?