Wie isst man eigentlich Kaktusfeigen?

7 Antworten

Es gibt die kaktusfeige und die Feige als Frucht. Die Feige ist gar kein Problem aber bei der K. Feige sind die Kerne grösser. Wie isst man diese?

Sind das wirklich Kaktusfeigen, diese roten? Wie Wolfgang Joost schon schrieb, teilen, auslöffeln und essen. Ich habe darin noch nie solche Kerne gefunden, dass ich mir über die Verwendung Gedanken machen musste. Versuchs einfach mal mit Runterschlucken. Solltest Du dann in 14 Tagen hinten austreiben, war es nicht der richte Rat. ;-))

Das sieht dann auch nicht gut aus!

0
@wj2000

Och, ich finde die Triebe ganz neckisch.

0

Hallo Kai,

ich kann dein Problem wirklich verstehen diese Dinger - Kerne sind nämlich etwa 5mm groß und ich tu mich da auch ganz schön schwer mit Schlucken. Vor allem bei dem Menge von tatsächlich 1111 reichen meine Backen nicht mehr, also ich wäre auch wirklich dankbar über einen "essbaren" Trick für diese schönen Früchte!!!

Die Kaktusfeige hat so viele Kerne, weil sie zur Familie der Beeren gehört. Wie bei Beeren üblich, sind die Kerne essbar und schmecken beim Zerkauen auch nicht bitter. Sie enthalten ein Öl, das sehr gesund sein soll.

Erst solltest du die Kaktusfeige vorsichtig schälen. Die Stacheln sind nämlich gemein. Dann zerteilst du sie einfach. Normalerweise dürfte das Fruchtfleisch so weich sein, dass du es löffeln kannst. Geduldige Menschen sortieren per Zunge die Kerne aus und schlucken nur das Fruchtfleisch runter. Aber du kannst die Kerne eigentlich mitessen. Manche Leute mögen wegen der vielen Kerne keine Kaktusfeigen. Du musst sich daran erst gewöhnen, dann lernst du die Frucht zu schätzen.

Ich bin mir sicher, sie züchten bereits im Labor kernlose Kaktusfeigen. Unter Umständen musst du dich noch ein paar Jahre gedulden.

Ich hatte auch 573 Kerne im Mund und wußte nicht was ich damit machen sollte. Habe dann alles ausgespuckt, kam mir so komisch vor mit den Kernen, vorallem sind die auch so hart

Was möchtest Du wissen?