Wie hiess eine Englisch-Schulsendung im deutschen TV in den Siebziger Jahren?

2 Antworten

Nein, ich meinte, dass es nicht "Follow me" ist, denn dort ist ein gewisser Francis Matthews der Moderator. Aber diese Sendung ist natürlich auch sehr gut.

Mentalität Engländer

Ich habe bisher nur negative Erfahrungen mit Engländern gemacht. Mein englisch ist nicht das Beste, aber auch nicht unbedingt schlecht. Mir fällt es schwer, aus dem Stehgreif flüssig englisch zu sprechen, ich stotter ein wenig und suche nach den richtigen Wort oder versuche es zu umschreiben...und jedes Mal, wenn ich mich mit Engländern unterhalten habe, waren die schnell genervt von meinem Englisch und habe sich wegen meines "schlechten" englisch ziemlich herablassend verhalten gemäß dem Motto "Entweder sprichst du flüssig oder halt die Klappe."

Ich habe bisher nur Erfahrungen mit Engländern in Deutschland gemacht. An der Uni und ganz normalen Engländern nehme ich an, die in deutschen Unternehmen arbeiten. Und jedes Mal kam mir diese arrogante Art entgegen...dabei habe ich nie irgendeinen Streit angefangen oder sonst irgendwie provoziert.

Ich hatte noch nie Probleme mit Menschen, weil sie aus von woanders her stammten...nur bei Engländern (Schotten, Waliser, Nordiren ausgeschlossen) frage ich mich immer, wieso bei denen soviel Arroganz und Überheblichkeit dabei ist - und höflich finde ich sie auch nicht wirklich - von den Worten her sinds dies vielleicht - aber im Unterschied zu z.B. Deutschen kann man bei denen viel besser an der Mimik ablesen, wie sie sich wirklich fühlen. Von wegen stiff upper lip...

Sind Engländer von der Mentalität her so grundlegend anders, dass ich sie vielleicht nur grundlegend missverstehe? Hat jemand unter ihnen gelebt? Oder mit ihnen Erfahrungen gesammelt? Ich würde mich über zahlreiche Beiträge freuen.

...zur Frage

Warum werden russische Wörter im Deutschen und im Englischen oft unterschiedlich geschrieben?

1. Beispiele:

deutsch: Michail Gorbatschow; englisch: Mikhail Gorbachev

deutsch: Nikita Chruschtschow; englisch: Nikita Khrushchev

Warum machen die Engländer hier aus „ch“ ein „kh“, aus „tsch“ ein „ch“ und aus der Endung „ow“ ein „ev“?

Sprechen die Russen die obigen Nachnamen am Ende mit „ow“ oder mit „ev“ aus?

2. Beispiel:

deutsch: Basilius-Kathedrale; englisch: St. Vasili’s Cathedral

Der Heilige Basilius heißt im Russischen Василий, also Wasilij. Hat man im Deutschen das kyrillische „B“ falsch in ein deutsches „B“ übersetzt?                           

 

3. Beispiele:

Der Fluss Wolga heißt im Englischen Volga.

deutsch: Weliki Nowgorod; englisch: Veliky Novgorod

deutsch: Wladimir; Vladimir

deutsch: Wawilow; englisch: Vavilov

Im Englischen Alphabet gibt es eigentlich den Buchstaben „W“. Warum wird also für russische Wörter im Englischen ein „V“ anstatt von „W“ verwendet?

Und warum wird aus einem „i“ am Wortende im Englischen manchmal ein „y“ wie z. B. bei „Veliky“, aber bei anderen Wörtern aus dem Russischen steht auch im Englischen ein „i“ am Ende wie z. B. bei „Pelmeni“ und „Pierogi“.

 

4. Beispiel: Der Fluss Jenissei heißt auf Englisch Yenisei.

Im Englischen Alphabet gibt es eigentlich den Buchstaben „J“, warum wird hier ein „Y“ verwendet? Und warum gibt es in „Yenisei“ kein „ss“, aber z. B. im englischen Flussnamen „Mississippi“?

 

...zur Frage

Muss man eurer Meinung nach eine Sprache komplett akzentfrei beherrschen, damit gesagt werden kann, dass man sie absolut perfekt beherrscht?

Also ich bin nicht der Meinung... aber wie ist eure Meinung? Heute habe ich mit einem Engländer gesprochen, der zwar noch einen extrem starken britischen Akzent hat, aber ich finde, dass er Deutsch trotzdem perfekt spricht/beherrscht.

Er verstehst absolut jedes Wort und kann sich selbst absolut perfekt ausdrücken... bloß eben mit extrem starkem Akzent - den wird er vermutlich auch niemals los werden. Aber ist so ein Stadium, in dem man eine Sprache so gut beherrscht wie er, dann so ein Akzent nicht schon mit einem deutschen Dialekt vergleichbar?

Weil wenn die absolut fehlerfreie Aussprache erst erlaubt zu sagen, dass man eine Sprache perfekt kann, dann kann kein einziger Deutscher perfekt Deutsch, keine Chinese perfekt Chinesisch und kein Brite/Ami kein perfektes Englisch! Kein Mensch spricht seine Muttersprache in ihrer absoluten Reinstform.

...zur Frage

Englisch Übersetzung Mick Ryan

Guten Abend an alle gutefrage.net Mitglieder,

ich bräuchte eure Hilfe. Englisch gehört zu meinen Hassfächern schlechtin, besonders bei Übersetzungen tue ich mich besonders schwer. Ich muss einen deutschen Text ins Englische übersetzen. Ich bitte euch nur um Korrektur, in bezug auf Grammatik bzw. Rechtschreibfehler. Tipps wie man die Sätze anders schreiben kann sind auch gerne erwünscht. Also hier zuersteinmal der deutsche Text:

Es war stockdunkel, als ein Mann namens Mick Ryan sich auf dem Weg nach Dublin machte. Mit seinem blauen Auto fuhr er eine schmale Straße entlang. Kurze Zeit später sieht Mick am Straßenrand eine Frau, die anscheinend auf eine Mitfahrgelegenheit wartet. Mick hält an und die Frau frägt ihm anschließend ob er sie doch bitte nach Hause fahren könnte. Nach 20 Minuten kamen die beiden in Bricklane an. Als die Frau ausstieg, gab sie Mick einen Zettel indem ihre Adresse stand. Die freundliche Frau bat Mick sie und ihre Mutter zu besuchen.

1 Woche später folgte Mick der Einladung und fuhr zu der Adresse nach Bricklane. Als er vor dem Haus der Frau ankam, sah er nochmals ungläublig auf seinen Zettel. Er war verwirrt, da das Haus der jungen Dame total abgebrannt war. Er machte sich Sorgen und fragte einen alten Herren ob die Adresse richtig sei. Der alte Mann verneinte, und zeigte auf eine Kirche, die im Hintergrund zu sehen war. Mick ging zu der Kirche und sah das Grab der Frau. Sie hieß Anne Bryne und verstarb am September 1938 im Alter von 19 Jahren.

Jetzt das Englische. It was a dark night, a man called Mick Ryan was at the way to Dublin. He drove with his blue car a lathy street. Short time later he saw at the roadside a women, that apparently want a lift. Mick stopped than the woman afterwards asked if he could take her at home.

After 20 minutes botch arrived Bricklane. When the women alight the car, she gave Mick a note, where the adress was standing. The friendly women begged Mick to visit her and her mother.

1 Week later Mick followed the invitation and drove to the adresse that the young Lady gave to him. As he was in front of the house, he saw again to his note. He was confused, because the house burnt down. He was worried, and asked an old man where the addresse is and if it is right. The old man showed to a church in the backround. Mick went to the church, and saw the grave of Anne Bryne which died on september 1938 in the age of 19 years.

So das ist meine Übersetzung, wie gesagt da sind bestimmt ziemlich viele Fehler. Ich würde mich ungemein freuen, wenn sich einige bereit erklären würden und mir helfen würden. Mit einem überarbeiteten Text könnte ich morgen bei meiner Lehrerin sicher für Pluspunkte sorgen, da ich in Englisch doch eher ne Niete bin Danke im vorraus

ohri2011

...zur Frage

Personalausweis im Ausland abgenommen?

Hallo,

mir wurde im Juni mein Personalausweis in Schottland am Flughafen beim Einreisen abgenommen. Grund dafür war eine angebliche Verlustmeldung. Viel konnte ich natürlich in dem Moment nicht dagegen machen weil mein Englisch nicht so gut ist und ich mich nicht mit der Polizei anlegen wollte. Dann musst ich in Schottland zum deutschen Konsulat laufen und mir ein Reisedokument machen lassen, sonst wäre ich nicht mehr zurück nach Deutschland gekommen.(Dazu musste ich neue Passfotos machen.) Ja, war ein super erster Urlaubstag... und teuer war er auch.

Nachdem ich wieder in Deutschland angekommen bin, bin ich natürlich gleich zum Pass- und Ausweiswesen gegangen und habe mein Problem geschildert. Die haben dann im PC nach geschaut. Komischerweise fanden sie NICHTS wirklich GARNICHTS davon das mein Personalausweis als verloren gemeldet ist. Das Personal hat sich dann auch gewundert und laut ihnen ist die Kontrolle in Schottland in der Zeile verrutscht. Super.. Jetzt musste ich mir natürlich einen vorläufigen Ausweis machen lassen, der wieder was gekostet hat.

Dann habe ich das Konsulat angerufen und gefragt wo der Ausweis ist und wann ich ihn wieder bekomme. Da hieß es dann er ist in London und wird bald verschickt, in 3 - 4 Wochen sollte er in Deutschland sein.

Das ist jetzt ca. 2 Monate her.

Gestern habe ich mich dann mal gefragt wo der Ausweis denn bleibt und habe wieder im Pass- und Ausweiswesen angerufen. Da habe ich diese Antwort bekommen: "Ja, der ist angekommen. Er wurde aber direkt vernichtet weil er kaputt war." Ihr könnt euch vorstellen wie schlagartig mein Puls an die decke ging. Das hätte man mir nicht mal mitteilen können?

Fazit: Der Ausweis war nie verloren, wurde mir unnötig abgenommen, ich musste ein Haufen Geld dafür ausgeben damit ich mich wieder Ausweisen kann und weil die Kirsche auf dem Sahnehäufchen niemals vergessen werden darf, wurde er schlussendlich auch noch vernichtet.

Jetzt muss ich schon wieder neue Passfotos machen und einen neuen Personalausweis beantragen.

Das waren die unnötigsten Kosten die ich je hatte.

Kann mir evtl. jemand sagen was ich dagegen machen kann? Ich habe es satt alles immer auf mir sitzen zu lassen. Ich würde gerne dagegen vorgehen.

LG

Romina

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?