Wie hält ein Alu-Deckel am Joghurt-Becher?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Material wird in großen Rollen (ca. 1220mm breit) hergestellt. Es wird auf speziellen Lackiermaschinen lackiert mit Druckvorlack auf der einen und Heißsiegellack auf der anderen Seie. Im nächsten Schritt wird die Außenseite bedruckt. Dann werden auf Stanzautomaten die Platinen ausgestanzt und zum Abfüller (Müller, Danone, Ehrmann,....) geschickt. Die Lacke werden Spezifisch auf den Becher (Polystyrol, Polypropylen, Polyethylen,..) nach Kundenwunsch abgestimmt. Man kann also je nach Wunsch die Siegelstärke und das Aufreißverhalten definieren.

Warum schaust du nicht einfach auf eine Homepage von den Firmen die ich dir geschrieben habe?! Bewertung wäre super :-)

0
@Sukram71

Komm schon, wars nicht die Hilfreichste Antwort?! Sorry aber ich bin techniker für Flexible Verpackung :-)

0
@Shane01

Ich bin ja nicht so. :)

Aber etwas abwarten muss ja schließlich schon. Kann ja sein, dass noch einer schreibt, wie es wirklich ist. ;)

0

Wird definitiv geklebt. Wenn du so einen Deckel ganz langsam abziehst, siehst du manchmal sogar die Klebefäden.

Es stimmt, Joghurtdeckel sowie viele andere Lebensmittel- und auch Tablettenverpackungen werden mittels eines Klebers verschlossen. Habe selber lange in einer Firma gearbeitet, die diese Kleber herstellt. Die Kleber sind nicht gesundheitsschädlich.

Shane01 hat den Produktionsvorgang völlig richtig beschrieben.

Was möchtest Du wissen?