Wie geht korrekte Cbd Öl Dosierung?

4 Antworten

Hallo, ich selbst nehme seit einiger Zeit CBD-Öl zu mir. Meines Wissens ist es grundsätzlich so, dass die Dosierung von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist und je nach Beschwerde schwankt.

Die meisten Hersteller geben den Tipp, zunächst mit einer kleinen Dosierung anzufangen und quasi auszutesten, was für einen selbst am besten ist. Es gibt also nicht die eine Dosierung gegen Reizdarm bzw. Stress, die immer richtig ist.

Ich selbst nehme das Öl gegen meine Gelenkschmerzen an den Händen. Bei mir reichen z.B. 2 Tropfen jeden Abend. Aber wie gesagt, dass ist immer unterschiedlich, je nach dem wie das vom Körper aufgenommen werden kann.

Da bei mir die Dosierung so niedrig ist, habe ich schnell "meine" Dosierung gefunden. Ich habe aber auch bereits von Menschen gelesen, bei denen es 2 Wochen gedauert hat. Hier ist ggf. wohl ein wenig Geduld gefragt.

Ich habe noch folgende Seite gefunden, auf der das Thema mit Reizdarm und CBD relativ verständlich erklärt wird: https://www.traumtropfen.me/magazin/cbd-oel-reizdarm/

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen!

Viele Grüße, Moritz

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hi, die Frage bezüglich der Dosierung haben viele. Hier gibt es einen hilfreichen Dosierungsrechner, bei dem du sogar "Reizdarm" auswählen kannst.

Basierend auf deinem Schweregrad der Erkrankung, deinem Gewicht und deines Öls bekommst du die Dosierung in Tropfen.

Probier es aus, würde mich interessieren was du davon hältst:

https://cbd-wiki.org/cbd-oel-dosierung-rechner/

Woher ich das weiß:Recherche

Mit CBD Dosierung kenn ich mich leider nicht aus, aber hab noch zwei Ideen:

Hast du schon mal abklären lassen, ob möglicherweise eine Lebensmittelintoleranz (Laktose, Fructose, Gluten, Histmin) dahintersteckt?

Hast du schon mal deine Darmflora checken lassen, also welche Bakterien wie stark vorhanden sind? (z.B. Testkit "Florastatus" von medivere) Mir hat das viel gebracht, da die aufgrund einiger Antibiotikatherapien verschoben war. Mit entsprechenden Präparaten konnte ich so die "richtigen" wieder auffüllen und meinen Darm deutlich beruhigen.

Bei mir war die Hilfe gegen mein Reizdarm-Syndrom ( = 6 Jahre lang wässriger Durchfall ) eher "Zufall".

Eigentlich nahm ich die Tropfen gegen meine chronischen Schmerzen ( Psoriasis Arthritis ). Aber. vom selben Tag an, als die Tropfen gegen meine Schmerzen ( musste 25 Jahre lang starke Medikamente nehmen ), war auch de Durchfall weg !

Ich habe inzwischen 4 ( bzw. 5 ) verschiedene Tropfen versucht, und kann sagen: gegen die Schmerzen helfen alle. Aber, was die "Unruhe" betrifft ( und eben den Durchfall, denn ich hatte ) helfen nicht alle gleich gut !

Schau mal, was ich hier aufgelistet habe ( welche Tropfen ich versucht habe, und was sie jeweils kosten ): https://www.gutefrage.net/frage/cbd-oel-empfehlungen-und-hersteller#answer-337429232

Dort sind die bisher wirksamsten Sorten ( für MICH ): das von AlphaVital, und das von ExVital. Am wenigsten half mir das teuerste Öl von Nordic Oil.

Die Dosierung ist wohl - ebenso wie die Wirksamkeit - von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Mir genügen meist 2 mal am Tag 2-3 Tropfen ( vergesse ich mal eine Gabe, habe ich Abends wieder Durchfall ).

Einfach ausprobieren !

Viel Erfolg und:bleib gesund: Manu

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Weißt du ob man Toleranzen gegen das Zeug aufbaut wenn man es zu viel nimmt?

0

Was möchtest Du wissen?