Wie funktioniert Paypal?

13 Antworten

Pay Pal funktioniert so... du willst etwas kaufen und möglichst noch bevor du in die Ferien fährst. Also zahlst du eineinhalb Wochen Wochen bevor du fährst geld ein. Da man 3 Werktage warten muss ist es sehr schwierig wenn man mitten in der woche einzahlt, denn dann erstreckt sich das von 3 auf z.B 5 Tage.Aus irgend einem Grund wird das Geld aber nicht übertragen.Nun verbleibt noch eine halbe Woche bis zur Fahrt. sollte eigentlich gehen um dein Wunschprodukt zu bestellen. Doch genau an diesem Tag , andem du schon 7 Tage auf dein Geld gewartet hast, erreicht dich die Nachricht, es sei etwas schief gelaufen und nun geht das ganze wieder von vorne los. Du hast dein Produkt nicht rechtzeitig und du konntest es nichteinmal bestellen, weil ein paar Penner von Paypal es verbockt haben. -.-

Hallo,

PayPal ist ein Zahlungsdienstleister.
Die Idee hinter PayPal ist ursprünglich, dass sich Freunde und Verwandte schnell und kostenlos Geld zuschicken können.
Vor einer Transaktion musst du immer angeben, ob es sich um einen privaten oder gewerblichen Geldaustausch handelt.
Dies ist aus folgenden Gründen wichtig:
-Private Zahlungen sind kostenlos für Empfänger sowie Versender und nicht  vom Käufer- oder Verkäuferschutz abgesichert.
-Gewerbliche Zahlungen sind Gebührenpflichtig und beinhalten
Käufer- oder Verkäuferschutz.
Die zweite Idee hinter PayPal ist die Sicherheit des Kunden.
Durch das Auftreten einer dritten Partei (PayPal) wärend eines Bezahlvorgangs werden die Bankdaten von Sender und Empfänger nicht an den anderen preisgegeben. Der Sender sowie Empfänger bekommt lediglich die Emailadresse des anderen, um den Bezahlvorgang durchzuführen.
Dies macht das Einkaufen im Internet sicherer.
Wenn du bei PayPal ein Konto anlegst, brauchst du zunächst nur eine Emailadresse. Sofort nach der Registrierung kannst du auf dieses Konto Geld empfangen. Mit diesem Guthaben könntest du nun im Internet via PayPal bezahlen. Für eine Auszahlung dieses Geldes müsstest du eine gültige Bankverbindung hinterlegen. Danach überweist PayPal einen kleinen Betrag auf dein Konto, der einen Verifizierungscode im Verwendungszweck enthält.
Mit diesem bestätigst du dein Onlinekonto.
Ab Bestätigung der Bankverbindung kannst du das erhaltene Geld abbuchen.
Du kannst ab dann überall mit PayPal bezahlen, es gibt dazu zwei Möglichkeiten.
A: Du zahlst dir selbst über dein Bankkonto Guthaben auf dein PayPal Konto ein. Einige Tage später ist dieses auf deinem PayPal Konto verfügbar.
B: Solltest du mal kein Guthaben auf deinem PayPal Konto haben, kannst du trotzdem einkaufen. PayPal bezahlt in diesem Fall den Händler und bucht den Betrag per Lastschrift von deinem Bankkonto ab. Dieser Schritt funktioniert jedoch nur mit verifizierten Bankkonten.

Ich hoffe, deine Frage wurde beantwortet.

geh einfach mal auf www. ebay.de, da ist PayPal genau beschrieben (PayPal gehört 100% zu Ebay). Ich bin selbst da, ist eine feine Sache. Geld ist superschnell überwiesen und gutgeschrieben. Bei Paypal hast Du mehrere Möglichkeiten: Du kannst ein Guthaben auf dem Paypalkonto anlegen, von dem alles bezahlt wird, oder über PayPal direkt von Deinem Konto bezahlen.

Nachsatz: PayPal ist sicher, ich habe da noch nie Probleme gehabt.

0
@gri1su

Sicher ist es schon, aber ich habe damit schon Probleme gehabt. Ich wollte damit einen eiligen Druckauftrag bezahlen, weil der Empfänger entgegen bei normalen Banküberweisungen ja sofort eine Zahlungsinfo bekommt. Also habe ich bei der Druckerei den Expressauftrag gebucht. Beim Paypal wurde dann die direkte Zahlung verweigert. Ich sollte erst das Geld zu Paypal überweisen und dann würde es von dort an den Kunden geleitet. Das dauert dann dreimal solange, als wenn ich gleich eine Banküberweisung an die Druckerei gemacht hätte. Bei Paypal sagte man mir nur lapidar, dass nach einem geheimen Verfahren bestimmte Buchungen abgelehnt werden können. Für mich war das Chaos perfekt.
Ein Geschäftsfreund erzählte mir später von einem ähnlichen Problem. Ich bezahle nur noch so ein bisschen ebay-Pillepalle. Für geschäftlichen Einsatz ist Paypal inakzeptabel.

0
@user1545

MonaT wieso spamst du alle fragen mit deinem Ebay scheiß voll ? :D

0

Ein anderer großer Anbieter ist Moneybooker, der gegenüber PayPal die Kosten dem Käufer aufdrückt. Ich bin aber trotzdem beim PayPal weg, gerade weil ich beim Käufern aus dem Ausland sehr hohe Kosten von PayPal berechnet bekommen habe. ebay wirbt sehr massiv für PayPal, dass ist sehr läßtig und ich wär schon bei ebay weg, wenn es eine gute Alternative gäbe. Wir haben ab und zu mit Käufern Probleme, weil wir PayPal nicht einsetzen und Moneybooker Geld haben will.

Oh, danke - ich wußte gar nicht, das es 'ne Alternative zu PayPal gibt. Lese mich hier gerade in das Thema ein, weil ich bei ebay 'n bißchen Kleinkram verkauft kriege - und stolpere über die Verkäufer-Gebühren, die die Mini-Einnahmen aufzufressen scheinen. Ob die PayPal-Gebühren auf den Kaufpreis aufgeschlagen werden oder der Käufer über Moneybooker Gebühren trägt....

0

Was möchtest Du wissen?