Wie funktioniert Klassen wechsel von Gymnasium auf Realschule?

3 Antworten

Hallo, habe das selbst auch mitgemacht... Um erlich zu sein hatte ich ziemlich Angst davor. Aber Es ist ziemlich Easy (klar muss man genauso lernen usw.) zu deinen Fragen: Den Zweig musste man bereits in der 6. Klasse wählen. Bei mir war es allerdings so, da ich mit meinem Zeugnis zum Direktor musste und der dann spontan entschieden hat, ob ich das jahr nochmal wiederhole oder auch nicht. Eig. hätte ich wiederholen müssen aber nur ein Anruf im Sekreteriat und ein Besuch beim Rektor hats gemacht also, lass einfach deine/n Mum/Dad anrufen und dann geht das bestimmt... (kommt natürlich auch auf dein Zeugnis und den Direktor an) Lg hoffe das ich helfen konnte

Erstmal eine kleine Frage, meinst du, nach den Sommerferien wechselst du die Schule, und bist dann 9. Klasse oder bist du momentan noch in der 7. Klasse, und wechselt die Schule nach den Ferien oder ein halbjahr später?

Ich habe die Schule genauso wie du, vom Gymnasium zur Realschule gewechselt, und bin dann nach den Sommerferien in die 8. Klasse gekommen, so wie auch normal noch im Gymnasium sein würde, kommt auch auf deine Noten an, wenn sie echt sehr schlimm sind, musst du dieses Schuljahr, welches du im Gymnasium vollbracht hast, wiederholen. Das heißt: Bist du momentan in der 8. Klasse, musst du mit wirklich schlechtem Zeunigs nochmal die 8. Klasse machen, in der Realschule eben. Sonst gehst du einfach in die Klasse, in der du auch im Gymnasium wärst, nur eben auf der Realschule. Was du mit den Zweigen meinst, weiß ich leider nicht.

Ich hoffe ich konnte dir trotzdem weiterhelfen! LG

Hallo ich selber bin in der 8. Auch sitzen geblieben und dann auf 3ine Realschule gewevhselt da die noten die zum sitzenbleiben geführt haben latein und französisch waren und es diese fächer auf meiner jetztigen schule nicht gibt  wurde ich ich in die 9. Eingeteilt.Ich wohne allerdings in Berlin;) 

hoffe konnte dir helfen.

Was möchtest Du wissen?