Wie funktioniert der Fifo Algorithmus (Operations Research)?

1 Antwort

Algorithmus zur Berechnung der Entfernung zweier PLZs

Hallo @all,

ich arbeite zZt. an einem gemeinnützigen Projekt zur besseren Organisation von Katastrophenschutzorganisationen. Dabei stehe ich momentan vor dem Problem, dass ich eine Tabelle aller Wachen etc. habe (inklusive vollwertiger Addresse in einzelne Spalten zerlegt: PLZ, Ort, Straße, H-Nr.). Das Projekt soll dem Nutzer die Möglichkeit bieten einen schnellen Überblick aller umliegenden Wachen zu erhalten. Der aktuelle Quellcode sieht vor, bei allen Wachen mit einer bestimmen Ausstattung über eine API wie z.B. die Google Distance Matrix API die Entfernung zum jeweiligen Aufrufer zu berechnen.

Jedoch hat das ganze 2 Nachteile: 1. Google begrenzt die Anzahl der Aufruf pro Client, sodass diese über das Smartphone des Nutzers laufen müsste (Performance-Probleme sowie erhöhter Datenverbrauch) 2. Es entsteht ein enormer Overhead, da es einen Nutzer der sich zZt. in München befindet nicht interessiert dass es eine Wache in Berlin gibt mit der gewählten Ausstattung

Eine vorherige Selektion anhand der PLZ würde schonmal einiges an Perfomance einbringen und den Overhead drastisch reduzieren (immerhin sprechen wir hier von über 1000 Einträgen). Meines Wissens und meiner bisherigen Recherche nach ist Deutschland in PLZ-Bereiche unterteilt. Zumindest für die ersten 2 Stellen einer PLZ gibt es auch Karten online. Meine Frage lautet jz, gibt es ein festes System nachdem sich alle PLZs richten und würde euch ein Algorithmus einfallen um ggf. relativ schnell zu brauchbaren Ergebnissen zukommen. Eine genaue Berechnung der Entfernung kann nach Erstellung des DB-Produkts immer noch erfolgen.

Vielen Dank schon mal im Voraus.

...zur Frage

Grobe Kosteneinschätzung Spritzgießwerkzeug?

Hallo zusammen,

für ein Projekt an der Uni muss ein Produkt ausgelegt werden. Ein Teil der Leistungen beinhaltet eine (sehr grobe!) Kosteneinschätzung des Kaufpreises.

Ich habe drei Teile als Spritzgussteil ausgelegt und nun sind ein sehr erheblicher Teil der Kosten natürlich die Kosten der Werkzeuge, da ich sozusagen eine Art ROI-Punkt "sinnvoll" berechnen möchte.

Leider habe ich vom Werkzeugbau keine Ahnung. Die gewünschten Formen sind nicht besonders groß und nicht besonders kompliziert.

  • Die Volumina aller Teile betragen insgesamt ca. 400cm³
  • es sind keine Schieber notwendig
  • es sind zwei Werkzeugformen notwendig (eine Trennebene)
  • es sind pro Werkzeug mehrere Bauteile geplant. (Dass also mehrere Bauteile in einem Schritt gespritzt werden.
  • gespritzt wird mit irgendeinem, noch nicht festgelegten, Polycarbonat
  • ansonsten sind alle "Spritzgussanforderungen" des Produkts erfüllt

Ich weiß, dass die Informationen für eine realistische Einschätzung ziemlich lächerlich sind. Ich Frage mich dennoch, ob mir jemand anhand der Daten sagen kann, in welchem Bereich man sich da erfahrungsgemäß bewegt.

Mir würden Kostenintervalle auf jeden Fall reichen. Also z.B., ob ich mich zwischen 10.000 - 50.000€ oder zwischen 50.000 - 150.000€ bewege. Mir fehlt dazu jeder Bezug!

Theoretisch würden mir auch Kostenfaktoren helfen.. z.B. inwiefern sich Volumen, Bearbeitungszeit, Werkzeugmaterial auf die finalen Kosten verhältnismäßig auswirken.

Für Hilfe, Tipps und links bin ich jedem dankbar :)

viele Grüße

...zur Frage

Wie funktioniert Math.random() in Java?

Math.random() erzeugt eine "zufällige" Zahl zwischen 0 und 1. Aber wie genau wird diese erzeugt. Habe dazu im Internet noch nichts gefunden.

Ich wäre über einen Link dankbar, in dem der Algorithmus erklärt wird, bzw. wie man den Wert vorhersagen kann.

...zur Frage

Schriftliches Dividieren Rekursiv Programmieren?

Hi,

Kennt jemand einen Algorithmus um schriftliches Dividieren zu programmieren und das Ergebnis in einem Array zu speichern? (oder einfach gleich als Float / Double)

Direkt als Antwort, als Link oder auch nur ein Ansatz ist ausreichend

Danke

...zur Frage

Relative Bandbreite? Was sagt die relative Bandbreite aus? Signifikanztest?

Hallo zusammen!

Ich benötige dringen HILFE. Ich bin gerade dabei eine Seminararbeit zu erstellen, bei der es um den Unterschied vom Sprechen und Singen geht. Da ich in der Akustik/Physik ein kompletter Neuling bin wende ich mich an Euch. In meiner Seminararbeit geht es um den Unterschied zwischen Sprache und Gesang in Bezug auf Schönbergs Sprechgesangwerke. Ich möchte in diesen Werken den Unterschied zwischen Gesang und Sprache anhand einer akustischen Analyse herausfinden. Es gibt 3 Kategorien. 1. Gesungen 2. Gesprochen 3. eine Mischung aus beiden.

Nun riet mir mein Professor aus den Ausschnitten bestimmte Vokale herauszunehmen und davon die relative Bandbreite zu berechnen. Danach sollte ich aus den jeweiligen Bandbreiten der Kategorien den Mittelwert berechnen um danach mittels Signifikanztest zu testen ob diese Mittelwerte signifikant sind. Nun stellt sich mir die Frage, was sagt die relative Bandbreite über den untersuchten Vokal aus? Also was hab ich von so einer Analyse? Und was bringt mir dieser Signifikanztest?

Ich wäre irrsinnig dankbar, wenn mir jemand helfen könnte..

Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?