Wie fühlt es sich an vom 10m Sprungturm im Schwimmbad herunter zu springen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Vieles war richtig, eines nicht: Füße nicht komplett strecken, sondern
gerne vor dem Eintauchen ein klein wenig aufstellen. Das knallt zwar ein
wenig auf der Oberfläche, aber du schiebst damit eine Luftblase ins
Wasser - und fällst dann in diese Luftblase. Sehr angenehm! Sieh dir das
mal bei den Cliff Divern an, dort machen es alle so (bei gestreckt
langen Füßen gleitet das Wasser dagegen weiter ungehindert an deinem
Körper entlang - und zieht dir gerne deine Badehose bzw. den Badeanzug bis unter die Arme -) . Flugzeit ist knapp zwei Sekunden, Eintauchgeschwindigkeit rund 60
km/h. Ein paar mal von 5 und 7,5 Metern üben, der Unterschied ist dann
nicht mehr sonderlich groß.

(Bin selbst Übungsleiter im Wasserspringen und u.a. Europameister der Masters im Turmspringen der Männer, Schwimm-EM in Slowenien 2007, war mein letzter offizieller Wettkampf).

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Ich mache seit vier Jahren jetzt Turmspringen. Probier erstmal vom 3er oder 5er aus, wie du landen musst. Dann kannst du dich vom 10er trauen, aber mach ein ganz normalen Sprung. Du darfst so wenig Fläche wie möglich bieten. Kopf gerade, Hände an den Körper, Beine ausgestreckt, Füße gestreckt. Und das machst du erst vom 3er, dann vom 5er und wenn es gibt noch vom 7,5er und dann eben vom 10er. Viel Spaß😇

Liebe Grüße, Anna😘

Katzemimi2000 02.07.2017, 14:02

Dankeschön 😍😘

0

Vom 5er bist du schon gesprungen?
Dann also eins höher ...
Das Becken sieht von oben ziemlich klein aus ... Da kann es einem schon etwas komisch vorkommen.
Aber keine Sorge: es ist da und wartet auf dich und du kannst es nicht verfehlen.
Die Wassertiefe ist voll ausreichend - also auch kein Grund zur Sorge.
Nicht zu lange zögern - Tief Luft holen und los geht's !!
Viel Spaß!

Tamtamy 05.07.2017, 09:01

Kommt noch ein 'Danke' als Reaktion - oder war's doch so schlimm zu springen? (:-)

0

Ein Gefühl, das ich hatte, als ich als Jugendlicher oben stand und herunter blickte: Das Becken ist ja viel zu klein, da springe ich womöglich daneben. Ich bin auch deshalb nicht gesprungen.

Zunächst musst du dir sicher sein das du deinen Körper kontrollieren kannst sprich alles anspannen. Selbst aus 5m kann man sich verletzen. Probiers lieber von einem 5 Meter turm. Dann kannst du dich steigern.

10 Meter machen meistens nur Männer, weil sie mehr muskeln haben wie frauen. Falls da etwas schief läuft (und bei 10meter freier fall geht da sehr oft etwas schief wenn man ungeübt ist) können sie das besser wegstecken wie frauen. Fang lieber bei 5 meter an, dann kanst du dich steigern.

Ich hab das jahrelang gemacht: salto (auerbacher) mit und ohne anlauf von 10 meter ect. ich weiss wovon ich da rede

Sehr Schmerzhaft. Wenn du falsch aufkommst. Ich würd das niemals Riskieren mich so schwer zu verletzten. Auch wenn du dich kontrollieren kannst es kann immer was schief gehen wenn du springst und das wäre es mir nicht wert 

Was möchtest Du wissen?