Wie fandet ihr die Zp 2017 im Fach Englisch?

...komplette Frage anzeigen

32 Antworten

Der erste Hörverstehen Teil war wirklich schwer, der zweite war auf dem Niveau, wie ein Hörverstehen Teil sein sollte, wirklich alles bis zu dem letzten Teil war echt nicht auf dem einfachsten Stand, so wie es zuvor war. Ich finde, dass die ZAP wirklich den Schülern die Schwierigkeiten haben den Kopf zerbrochen hat, man sollte sich wirklich mal überlegen, auch weil die Englisch ZAP 2016 nicht gerade so gut ausgefallen ist bei manchen leuten, dann noch die Schwierigkeit zu erhöhen, Frechheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gebe allen hier vollkommen recht !! Ich stehe 1 in Englisch und war kurz vom Zusammenbruch. Ich habe zum üben die ZP's der Jahre 2011 bis 2016 komplett bearbeitet mit Listening etc. aber nichts davon war annähernd auf dem Niveau wie die heutige !!! Hörverstehen war eine Zumutung vorallem Prince Harry der genuschelt hat und zum Ende hin immer schneller wurde und es auch noch im Hintergrund geschallt hat ?!?! Danach das Leseverstehen wo der Text ZU anspruchvoll war für die kurze zeit (c.a 10min nach dem listening) und dann musste man auch belegen (evidence) was zu zeitaufwendig war. Wortschatz war zum Teil ok aber auch oft geraten. Der Schreibteil war zwar ähnliches Schema wie in den letzten jahren NUR das der Lesetext wieder zu anspruchsvoll war und auch teilweise zu lang ! Man wurde mit einen Vokabular konfrontiert was nicht 10.Klasse Niveau war! Für Rassentrennung (Apartheid) hätte man ein Vorwissen haben müssen um die Aufgaben richtig zu bearbeiten !! Vorallem musste man im Schreibtteil bei Aufgabe 3a) diesmal auf ein Textbezogenes Statement kommentieren was auf einem Deutschunterricht Niveau war vorallem weil man nicht das nötige Vokabular und Wissen hatte um Williams Verhalten gegenüber Esi zu erklären ! Lernen hat also nichts gebracht, weil was schlimmeres hätte man einfach nicht bekommen können !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von selo28
18.05.2017, 22:50

Bin ganz deiner Meinung

0

Das 1 sowie die 2 Hörverstehen waren Im Anspruch sehr sehr schwer . Was neu war ist ,dass bei der Zp(2017) Im Leseverstehen nicht mehr stand (because the text says) sondern "evidence". Was ich nicht verstehen kann, warum man bei jeder ankreuz aufgaben einen beleg aus dem Text schreiben musste,was ebenfalls sehr viel Zeit raubte. Wortschatz war zum Teil Ok .Aber der Text bei dem schreiben war echt schwer zu verstehen. Man konnte bei den schreibteil fast nichst hin schreiben! Ich war sehr unter Zeitdruck .Im vergleich zu den vorherigen Zp ist das nichts. Mich wundert es wie das Minesterium so eine Prüfung machen konnte! Die schwerste Zp. Man kann sagen 88% raten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es war halt ein generelles Problem, dass keiner sich an South Africa erinnert, weil keiner davon ausgegangen ist oder ausgehen würde, dass es in der ganzen Prüfung um ein einziges Thema geht, was man irgendwann vor 1-2 Jahren gemacht hat! Ich hab zwar nicht vollkommen verkackt, aber ich find es trotzdem unfair, weil keiner wirklich South Africa oder Rassentrennung auf dem Schirm hat, weil das mittlerweile nicht mehr Problematisch oder Diskussionswürdig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hoffe diese gringos werden die Arbeit wiederholen weil alles schreiben locker 5 oder 6 voll krass was die abgezogen haben habe noch immer Kopfschmerzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fand die ZP viel zu schwer,bei beiden Hörverstehensübungen habe ich meist nur geraten und vorallem die von Prinz Harry war eine Katastrophe.Auch wenn ich nur 4 in Englisch stehe,aber so etwas schweres habe ich noch nie zuvor in keiner Arbeit und keiner alten ZP gesehen.

Selbst die Leute die bei uns 2 in Englisch stehen hatten keinen Plan wie diese ZP gehen soll.Noch schlimmer als das Hörverstehen und den Wortschatz fande ich den Text am Ende mit Williams und Esi,ich habe ihn nicht verstanden,da ich kaum ein Wort aus dem Text kannte und erst kurz vor Ende der Zeit alle drei Aufgaben bearbeitet,indem ich einfach irgendein Mist hingeschrieben habe,da ich selbst die Aufgabenstellung erst nach mehrfachem Lesen verstanden habe.

Auch ich stand während der Prüfung kurz vor einem Nervenzusammenbruch,da ich einfach von vorne bis hinten so gut wie nichts verstanden habe.Auch ich hoffe das die ZP wiederholt wird,denn sogar unsere Englischlehrer hatten teilweise Probleme mit der ZP und sagten das die sehr schwer sei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trotz dessen das unsere Englisch Lehrerin uns Mega gut vorbereitet hat war die sehr schwer. Wir haben 3 komplette Bücher durch genommen und sogar auf gymnasial Niveau geübt. Selbst sie hat gesagt das die sehr anspruchsvoll war. Sie meinte zum Thema "Apartheid" gab es im lernstoff der letzten 6! Jahre nur eine halbe Seite im Lehrbuch. Trotzdessen das wir Apartheid intensiver behandelt haben als vorgeschrieben, war das echt schwer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich stehe normalerweise 2 in Englisch, aber mit der ZP aus diesem Jahr bin ich überhaupt nicht zurecht gekommen. Die Zeit hat mir vor allem bei der Leseverstehensübung sowie beim schreiben gefehlt, beim Leseverstehen fand ich den Text jedoch auch sehr anspruchsvoll und beim schreiben wurden Aufgaben gestellt, die so noch nie in einer ZP vorkamen! Außerdem bestand die Wortschatzübung überwiegend aus Fremdwörtern und das 2. Hörverstehen war so undeutlich und schnell gesprochen das ich kaum etwas verstanden habe!Fazit ist, dass die ZP zu 80% aus Raten bestand und das keinen Falls ein Realschlussabschluss Nieveau ist!Ich wünsche euch allen gute Noten und hoffe das die Prüfung noch einmal wiederholt wird! 🙏🏽

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SirDragen
18.05.2017, 18:28

Beim schreiben karmen die Aufgaben wie in 2015.

0

Das war wirklich ein Witz.Viele Wörter die man nicht kannte.10 Minuten hatten wir für das Leseverstehen.In der Zeit habe ich den Text gelesen da dieser sehr Anspruchsvoll war musste ich mich beeilen das ich wahr oder falsch ankreuzen konnte.Zum Beweis kam ich erst gar nicht.Das Thema ist auch nicht gut gewählt worden da man besonders in der Schreibaufgabe gemerkt hat das dort Vokabeln sind die man in seinem Leben noch nie gehört hat.Ich frag mich was die sich dabei denken wenn man so eine ZP 10 zusammenstellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tut mir leid das sagen zu müssen aber Realistisch gesehen Wird Das Bundesland das ganze Petitionszeugs einfach ignorieren. Hinter den Prüfungen steckt ein enormer Aufwand, und auch wenn ihr euch beschwert juckt es dich nicht. 

Ich Persönlich fand die Prüfung Akzeptabel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich muss sagen ich fand das hörverstehn auch viel schwiger als die letzten jahre aber das leseverstehen ging auch leider musste man auch eine begründung geben was mich viel zeit gekostet hat. 

Ich habe beim schreiben aufgabe 3a habe ich auch die politische seite angesporchen zwar nicht ausfülich aber angespochen. Auch waren die aufgaben meiner meinung nach wie die von 2015 und darmal sollte auch ein komentar geschriben werden. Ich fand auch den text schwer aber nicht schwerer als die letzten jahre. Ich habe mir lange zeit genommen den text zu lesen und zu makiren.

Ich habe mich durch eine ausfürliche recherche auf die prüfung vorbereiteitet und wusste bereits dardurch seit 2 wochen das großbritanien und Süd amerika dran kommen wird. Diese informationen war für alle einsebar! Auch habe ich durch ein zufall mich gerade gestern noch mit den aufbau von ein Komentar beschäftigt und war extrem glücklich als das heute dran karm. 

Auch wird bei der bewertung die meisten punkte für eine gute stucktur und rechtscreibung und gramatik vergeben (zumindest in 2015 und 2014 von 2016 konnte ich leider nicht den lösungs schlüssel einsehen). Der inhalt von den lösungsschlüsseln läst den lerhren auch etwas spielraum also denke ich das die lerher den auch nutzen werden.

Das war seit Wochen in internet einsehbar! - (Schule, Zap, zp)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner ganzen Stufe ging es gleich Listening viel zu schwer Reading war dann zu wenig Zeit und auch zu Schwer Der Schreibteil war deshalb schwer wegen vieler unklarer Vokabeln Es waren aber auch generell zu viele unklare Vokabeln Sogar unser Englisch Ass der Fließend Spricht und Schreibt und auch ein Jahr in Amerika machen wird hatte Probleme Und wie viele schon sagen definitiv kein Realschul Niveau

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich selber bin während der arbeit durchgedreht und denn personen um mir ging es nicht anders. Die zp war einfach zu schwer ,manche wörter hab ich noch nie gehört und viel zu wenig zeit !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unsere ganze Stufe hat einfach nichts verstanden. Als wir die Arbeit geschrieben haben waren alle am verzweifeln und die Hälfte aller Leute hat nur den Kopf geschüttelt und alle haben fast angefangen zu heulen , unser Lehrer hat selbst gesagt das das nicht das Niveau einer Realschule war. Viele Vokabel die man nicht kannte , keine verständliche Aufgabenstellung, die Zeit viel zu kurz , beim hörverstehen hat man nichts gecheckt was die gesagt haben einfach ganz NRW hat es nicht hinbekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die schreibaufgaben waren richtig beschissen. Die ersten beiden aufgaben waren sich sehr ähnlich und viele haben dort das gleiche hingeschrieben. Bei der dritten Aufgabe habe ich den comment genommen. Da findet man ja keine argumente für...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anstatt sich durchgehend zu beschweren,  könnte man auch mal einige Beispiele nennen. 

Vokabeln oder sonst irgendetwas wäre dann doch schon gut. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vieel zu schwer !! Ich steh eigentlich voll gut in Englisch und musste während der Prüfung heulen ich hatte einen Nervenzusammenbruch. Die Prüfung war einfach Zu schwer zuuu viele Wörter die man nicht Kannte, zu wenig zeit für Leseverstehen (mir persönlich) dafür das der Text einfach zu schwierig war und es ging der Mehrheit so. Das problem an mir lag aber dann auch das ich beim Leseverstehen Teil die Zeit nicht einteilen konnte bzw nicht auf die Zeit geachtet hab aber die Prüfung war im Gesamtpaket richtig schwierig und mit hohem abstand etwas anderes als das was wir im unterricht gemacht hat man kann nicht einfach von leichteren dingen auf So schwierigeren dingen einstellen das funktioniert bei sehr wenigen und ich überlege sogar schon eine Mündliche Prüfung zu machen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von selo28
18.05.2017, 12:26

Es war wirklich sehr schwer ich denke ganz NRW hat die Arbeit verhauen

1
Kommentar von Hijabihipster
18.05.2017, 13:19

Ich hätte gar nicht gedacht das so eine Schwierige prüfung auf mich zu kommen wird. Klar muss man sich auch mit schwierigern aufgaben auseinander setzen können wenn man auch die einfachen dinge kann aber diese Prüfung war einfach mehr als nur schwierig

0
Kommentar von Laurivb
18.05.2017, 16:40

In der Paralel Klasse kam der Lehrer in die klasse und sagte Wortwörtlich:"Leute die ZP ist AbiNiveau ihr werdet verkacken stellt euch schonmal drauf ein" Ich mein wenn ein Lehrer dies schon sagt ist ehm ja alles gesagt würde ich mal so sagen...schon echt häftig was das schulministerium von uns erwartet hat...die ZP in den letzten jahren waren viel leichter und Die ZP die wir in deutsch geschrieben haben war mega leicht und wir hatten mega viel zeit und heute?! Wir mussten 40 Min eher abgeben als in deutsch was ist das denn bitte?!

0

Was möchtest Du wissen?