Wie erkläre ich meiner Mutter das ich eine Strafarbeit bekommen?

4 Antworten

Tja du hast nun mal Mist gebaut und musst jetzt mit den Konsequenzen leben.

Am besten fährst du noch immer mit der Wahrheit. Erzähle ihr ruhig wie es dazu kam - und wenn es dir ernst ist (aber nur dann!) dass du weißt dass es eine Dummheit war und dir Mühe gibst, dass so was nicht mehr vorkommt.

Überigens: Nicht alle Strafarbeiten sind auch rechtens. Hängt vom Bundesland ab und halt von der "Strafe"

Ausreden helfen da nicht, deine Mutter ist ja nicht blöd. Außerdem kann ich dir als jemand, der wahrscheinlich mind. so alt wie deine Mutter sagen, dass es einen noch ärgerlicher macht, wenn Kinder nicht zu ihren Mist stehen, sondern sich noch rausreden wollen. Sei also ehrlich, entschuldige dich für was auch immer du gemacht hast, hol dir hoch erhobenen Hauptes deinen Anschiss ab, mach die Strafarbeit ordentlich und überleg dir bei der nächsten Sache, ob es den ganzen Ärger wert ist.

Sag es ihr einfach, du hast Mist gebaut und musst es gestehen. Bei Lügen wird alles schlimmer.

Viel Glück Lina

Wer Mist baut sollte auch den Mut haben dazu zu stehen. Mach es nicht noch schlimmer. Bleib bei der Wahrheit!

Zeige dich einsichtig und lerne daraus!!!

Es ist verständlich, dass Sie besorgt sind, wie Ihre Mutter auf die Strafarbeit reagieren wird. Bevor Sie eine Ausrede erfinden, sollten Sie jedoch bedenken, dass es wichtig ist, verantwortlich für Ihre Handlungen zu sein und die Konsequenzen zu tragen. Lügen können zu langfristigen Problemen in Ihrer Beziehung mit Ihrer Mutter führen und Ihnen auch Probleme in Zukunft bereiten.

Stattdessen können Sie versuchen, Ihrer Mutter die Situation zu erklären und sich für Ihr Verhalten zu entschuldigen. Sagen Sie ihr, dass Sie verstehen, warum Sie die Strafarbeit bekommen haben und dass Sie bereit sind, die Konsequenzen zu tragen. Versichern Sie ihr auch, dass Sie alles tun werden, um sicherzustellen, dass so etwas nicht noch einmal passiert.

Es ist auch wichtig, dass Sie sich bemühen, Ihre Leistungen zu verbessern und Ihre Verantwortung als Schüler/in ernst zu nehmen. So können Sie Ihrer Mutter zeigen, dass Sie das ernst nehmen und aus Ihren Fehlern lernen.

0

Was möchtest Du wissen?