Wie entsteht ein Regenbogen um die Sonne?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ihr habt ein "Halo gesehen"

http://www.nachtwolke.de/halo.htm

Ja genau! Sowas war es, wie auf dem Bild auf der genannten Seite, ein sogenannter "22° Ring". Danke!

0

Wenn Regen und Sonnenschein zusammenkommen, wird weißes Licht wie in einem Glasprisma durch die Regentropfen in seine Spektralfarben rot, gelb, grün, blau und violett zerlegt. Der Beobachter muss dabei die Sonne im Rücken und den Regenschleier (oder Wasserfall!) vor sich haben. Dann entspricht der Mittelpunkt des Regenbogen-Halbkreises dem Gegenpunkt der Sonne. Bei kräftigem Sonnenschein nach Frühlingsschauern in klarer Luft können wir manchmal sogar zwei Regenbogen erkennen - einen farbenprächtigen inneren (Primärer Regenbogen) und einen matteren äußeren (sekundärer Regenbogen). Wer genau hinsieht, bemerkt, dass bei primären Regenbogen rot außen und blau-violett innen, beim sekundären Regenbogen die Farben aber umgekehrt angeordnet sind.

Bist du sicher, daß es ein Regenbogen war und nicht vielleicht ein Halo-Efekt? Einen Regenbogen kannst du eigentlich nur sehen, wenn du die Sonne im Rücken hast.

Was möchtest Du wissen?