Wie drehe ich den Rücklauf meiner Heizung korrekt ab?

Rücklauf der Heizung - (Heizung, ruecklauf, abdrehen)

4 Antworten

Die Kappe mit dem Sechskantkopf die man auf dem Bild sieht mußt Du links herum abschrauben und darunter kommt dann entweder ein Inbus oder ein Schlitz zum Vorschein. Wenn man den Einsatz nun rechts herum bis zum Anschlag dreht, dann ist der Heizkörperanschluß geschlossen. Links herum gedreht wird der Heizkörperanschluß geöffnet. ABER VORSICHT!!! Nicht zu weit nach links drehen, denn irgendwann ist das Gewinde zu Ende und der Einsatz fliegt Dir entgegen gefolgt von schwarzem, stinkenden und wenn Du Pech hast heißen Wasser! Das zu erleben würde ich Dir auf keinen Fall empfehlen! Auf alle Fälle hast Du dann ein Problem, weil Du den Einsatz erst wieder einschrauben kannst, wenn der Druck im System abgefallen ist. Bis dahin ist der Teppich, wenn vorhanden, der Fußbodenbelag, die Möbel, Deine Klamotten und Deine Laune versaut! Garantiert! Also schön vorsichtig beim Aufdrehen! Eine bis maximal 2 Umdrehungen reichen vollkommen aus.

Danke.
Noch eine Frage:
Kann man den Rücklauf gefahrlos abdrehen, wenn sichergestellt ist, dass es im Zimmer selbst keinen Frost gibt?
Oder sind dann auch Rohre in der Wand, die nichts von der Zimmerwärme abbekommen in Gefahr einzufrieren?
Also reicht es nach Abdrehen des Rücklaufs einfach nur im konkreten Zimmer darauf zu achten, dass es dort nicht zu kalt wird?

0
@balllamp

Dir muß klar sein, daß stehendes Wasser sehr schnell einfriert und fließendes, wenn auch nur sehr langsam fließendes friert nicht ein. Wenn Du also einen Heizkörper in einem frostgefährdeten Raum stilllegst, dann mußt Du damit rechnen, daß es zu Frostschäden kommt. Ich würde Dir auch nicht empfehlen, den Heizkörper still zu legen, da es in dem Raum dann zu Schimmelbildung und damit zu schwerwiegenden Bauschäden kommen kann. Sehr wahrscheinlich sogar wird sich in einem uinbeheizten Raum Schimmel bilden. Einen ungenutzten oder wenig genutzten Raum sollte man nicht unter 14-16°C heizen, damit sich kein Schimmel bilden kann. Außerdem wirst Du Probleme bekommen, die Wohnung warm zu bekommen, wenn es draußen richtig kalt wird. Denn die Heizkörper sind so berechnet und ausgewählt, daß die Leistung für das Beheizen des jeweiligen Raumes ausreicht. Es kann zwar sein, daß die Heizleistung eines Heizkörpers im Moment bei den Außentemperaturen ausreicht. Aber spätestens wenn es in den nächsten Wochen und Monaten so richtig kalt wird, dann reicht ein Heizkörper sicher nicht mehr. Also reduzier die Temperatureinstellung, wenn Du den Raum nicht nutzt, ansonsten können ziemlich hohe Kosten auf Dich zukommen. So viel Heizkosten kannst Du gar nicht sparen, wie Du dann für die Schadensbeseitigung ausgeben mußt! Ich hatte mal einen Kunden. bei dem die Sparsamkeit dazu führte, daß er nach seinem Wintersporturlaub mit seiner Familie ca. 10m3 Wasser in seinem Haus gleichmäßig verteilt vorfand. Es war eine schöne Tropfsteinhöhle geworden und die ganzen Vertäfelungen der Wände und die Einbauschränke plus der ganzen Elektronik und Computeranlage konnte er entsorgen. Das Alles, weil er das Heizöl für die 2 Wochen Wintersporturlaub einsparen wollte. Also spare nicht an der falschen Stelle und laß den Heizkörper am Heiznetz dran.

0

Da ist eine Kappe drauf.
Darunter ist eine Art Schraubverschlüsse mit 6kantschlüssel.
Wenn ganz zugedreht oder ganz aufgedreht dann ist das Ventil dicht, wenn es nicht ganz auf oder ganz zu ist, können ein paar Tropfen austreten.

Also du meinst, dass was man ganz vorne sieht ist eine Kappe?

Und die muss ich zuerst mit so nem Imbissschlüssel abschrauben oder wie? Und darunter kann ich dann erst das Ventil zudrehen?

0

Ja die Kappe siehst du. Die ist aber eher für eine Rohzange ( gegen den Uhrzeigersinn abdrehen) oder eine passenden Schraubenschlüssel

0
@JanRuRhe

OK, also mit einer Zange(die ich gerade nicht habe) gegen den Uhrzeigersinn einfach abdrehen. 

Und brauche ich dann für das darunter nochmals ein extra Werkzeug oder reicht dann ein Schraubendreher?

0

Ein passender Imbusschlüssel ist notwendig

0

Innensechskantschlüssel ~ Inbusschlüssel.

Was möchtest Du wissen?