wie definiert man glück?

19 Antworten

Ich finde es sehr gut, das es dafür keine richtige Definition gibt, und das ist auch gut so.. :-) Manche Dinge (die Wesentlichen) kann man eben nicht mit dem herkömmlichen Verstand erklären, sonder man wird es fühlen, wenn es soweit ist... :-) Gelassen sein und hinhören, hinlauschen, dann wird es einem begegnen :-) Das Glück spielt sich nicht im Kopf ab, sondern im Herzen :-) Lausche mit dem Herz, dann wirst du verstehen :-)

Glück wird durch viele Faktoren beeinflusst: -Schule/Beruf -Geld -Freunde -Familie -Gutsein -etc.

Doch auch wenn alle der Faktoren eigentlich ganz gut laufen im Moment, heißt dass noch nicht, dass man glücklich ist. Es kann immer ein schlechtes Gefühl im Hinterkopf bleiben. Das geht natürlich auch andersrum, dass man einfach grundlos richtig gut drauf ist. Ein bisschen kann man das auch selber beeinflussen, aber das ist nicht so einfach

Du schreibst schon richtig, es geht um Definitionsversuche. Solche Begriffe, wie Glück oder auch Liebe lassen sich nicht definieren. Jeder Mensch hat seine eigene Vorstellung davon, was sie bedeuten.

Erst mal brauchst du ein par seriöse Quellen. Duden, Brockhaus, was auch immer. Dann kannst du dir vielleicht ein par historische Zitate oder aktuelle Ratgeber suchen, und anschauen, wie diese Glück definieren, Eckhart von Hirschhausen hat auch ein schönes Buch dazu geschrieben. Vielleicht interessiert dich die biologische Komponente, Dopamin und Nucleus Accumbens wären erste Schlagworte, vielleicht auch intracranielle Selbststimulation. Abrunden könnte man die Geschichte dann noch mit einer Zitat Sammlung von Leuten aus deinem Umfeld, wassie unter Glück verstehen und wann sie glücklich sind.

Hallo wayaway, Grundlagen des Glücks sind je nach Weg sehr, sehr individuell! Es gibt keine Rezepte, keine Lebensdogmen und keine absoluten Standardziele. Aber als Basis würde ich immer die Gesundheit und eine intakte Familie ansehen.

Das Glück ist immer an den Augenblick geknüpft. Glück kann und darf kein dauerhafter Zustand sein. Es muss vorrübergehen und quasi Platz schaffen für neues Glück. Im besten Fall können wir Glücksmomente aneinanderreihen.

Ich denke weiterhin, die Grundlage Glück aufzubauen für sich selbst hängt immer mit den eigenen positiven Gedanken und dem eigenem positiven Handeln zusammen, was immer damit zusammenhängt eigene Energie zu entwickeln.

Glücksgefühle entwickeln sich vielschichtig....wenn wir anderen Menschen helfen oder sie unterstützen, wenn wir eigene Ziele anstreben und sie erreichen, Erfolge im Leben auf vielen Gebieten......ganz allgemein wenn wir unsere Zufriedenheitsformel finden.

Und noch etwas ist sehr wichtig für das persönliche Glück: gute soziale Beziehungen. Die glücklichsten Menschen sind diejenigen mit guten sozialen Beziehungen. Der Austausch mit Freunden, Verwandten und Mitmenschen ist enorm wichtig.

Wie sagte doch Marc Aurel: Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat. LG elenore

Allen wird ab und zu Unglück zugemutet. Was von außen kommt, kann man nicht beeinflussen. Trauer und Ärger gehören zum Leben. Nur wenn wir Trauer und Unglück durchleben, können wir erkennen, was für schöne Momente und Zeiten wir auch haben. Ich persönlich stelle aber auch fest, dass bei einigen die Ansprüche sehr hoch sind. Diese Menschen merken gar nicht, dass sie gerade glücklich sein könnten. Warten ständig auf den ganz großen Treffer, der selbstverständlich angeflogen kommen muss! Glücklichsein muss man selbst produzieren, muss es förmlich lernen. Die Möglichkeiten sind unendlich. Beispiele: Es scheint, alles läuft schief. Dann kann man nicht schlafen und stellt sich nachts ans Fenster und da passiert dann etwas. Der Vollmond steht hoch am Himmel und wirft ein schönes blaues Licht.. Alles sieht wie verzaubert aus. Man öffnet das Fenster, und es ist total still. Man atmet ganz tief ein. Man kann dabei sogar weinen, trotzdem, so können Glücksmomente sein und man weiß plötzlich, für solche Momente lohnt es sich zu leben. Manche Menschen erschaffen sich ihr Glück, in dem sie anderen helfen oder eine Freude machen. Glücksmomente entstehen durch eine große Leistung. Es gibt tolle Weisheiten zum Thema Glück. Zitate:>** *Viele Menschen versäumen das kleine Glück, während sie auf das Große vergebens warten.***** Oder, **Die wahren Lebenskünstler sind bereits glücklich, wenn sie nicht unglücklich sind. Oder, Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind.

Was möchtest Du wissen?