Wie berechnet man den Wasserdampfpartialdruck?

2 Antworten

Die Frage ist ziemlich wirr und unklar gestellt.

Eine Oberfläche hat zunächst keinen Partialdruck. Den kann es nur in einem Gasgemisch geben. Letztlich berechnet sich der Partialdruck aus der absoluten/relativen Feuchtigkeit und dem herrschenden Gesamtdruck.

Sobald die Luft mit überhitztem Dampf gesättigt ist und kein weiteres Wasser mehr aufgenommen werden kann, beträgt der Partialdruck bei 140°C ca. 3,7 bar.

Ja ich weiß, tut mir leid.. doch in diesem Fall hat die Oberfläche schon einen ... also zumindest die Grenzschicht ... nur ist mir nicht klar wie ich den berechnen soll

Was möchtest Du wissen?