Wie berechne ich Maßstäbe in Mathe?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Maßstab wird das Verhältnis der Länge eines Abbildes zur Länge seines Urbildes bezeichnet.

Ein Maßstab M = 1 : 2000000 bedeutet daher, dass das Urbild 2000000 mal länger ist als das Abbild. Das Abbild ist dann also eine Verkleinerung des Urbildes.

Ein Maßstab 2000000 : 1 hingegen bedeutet, dass das Abbild 2000000 mal länger ist, als das Urbild. Das Abbild stellt dann also eine Vergrößerung des Urbildes dar.

 

Kennt man die Länge eines Abbildes und den Maßstab M, in dem es vorliegt, dann kann man die Länge des Urbildes so bestimmen:

Abbild / Urbild = M

äq. Urbild = Abbild / M

 

Für dein Aufgabe bedeutet das:

Abbild = 4 cm

M = 1 / 2.000.000

dann:

Urbild = 4 cm / M

= 4 cm / ( 1 / 2.000.000 )

= 4 cm * 2.000.0000

= 8.000.000 cm

= 80.000 m

= 80 km

normalerweise so:

1:2000000 heißt: 1cm auf der karte entspricht 2000000cm in der wirklichkeit. das kannste immer anwenden.

das heißt: 4cm auf der karte entsprechen 8000000cm in der wirklichkeit. klar soweit?

und 8000000cm sind 80000m sind 80km.

so würds ich rechnen. kann das ergebnis stimmen (sind die 80km realistisch?)

du nimmst immer die zahl mal deiner.....

also deine 4cm mal 2.000.000=8.000.000 cm, das musst du dann natürlich umrechnen....

wären dann....km, komm das kannst du....

1:2000000 bedeutet, das auf deiner Karte alles um diesen Faktor kleiner ist.

Also, wenn du die Originalabmessungen haben möchtest, musst du die Streccke auf deiner Karte  mit dem Masstab multiplizieren

Was möchtest Du wissen?