Wie bekomme ich eine hablhohe rigips Wand stabil?

5 Antworten

du kannst deine wand auch zusätzlich zu den rigipsplattn noch mit osb-platten beplanken (natürlich unter der rigipsschicht). das gibt eine sehr hohe steifigkeit. ein möglichkeit wäre auch am boden und an der anschließenden raumhohen wand statt der metallprofile kanthölzer zu befestigen und dies als unterkonstruktion für die wand zu nehmen. dann sollte eigentlich nichts mehr wackeln. viel erfolg!

Ich würde eine Holzständerkonstruktion machen, die du am Boden mit Winkeln befestigst, natürlich nach innen, damit man sie später nicht sieht. Je dicker die Balken sind, um so stabiler wird es. Dann das ganze mit OSB-Platten beplanken, darauf dann die RiGipsplatten befestigen. Wir haben eine Seite der Dusche so gemacht und die wackelt nicht!

muss es Regips sein ? Mauern wäre mit sicherheit stabiler aber es kommt ja drauf an wo du dass willst.... mit den L profilen stimmt schon aber so stabil wird es damit nicht werden ....

Ja währe schon gut wenn es Rigips ist, weil noch eine große menge davon vorhanden ist und es eine relativ saubere sache ist. Ich habe ja auch schon in ladengeschäften zum Beispiel solche Wände gesehen.

0
@guuls

worauf soll den die wand stehn ? die L oder U profile sind meist aus dünnem blech .... steht die wand allein da ? oder schliest sie einseitig an einer and ab ?

0
@GFG87

Also die Wand soll fest auf dem Boden stehen und steht rechts an einer Rigipswand die oben und unten fest ist.

0
@guuls

dann kannst du die L profile für den boden und für die seitliche wand nehmen ;) solltest allerdings nicht fußball in dem raum spielen ....

0

Es gibt UA-Profile die normalerweise im Türenbereich zum Verstärken der UK eingesetzt werden. Die C-PRofile damit verstärken, zusätzlich die OSB-Platten mit verwenden und fertig.

Mit einem Ständerbauwerk

Es gibt dazu Leichtmetallschinen, gewinkelte L-Profile.

Dauraus baust du dir die Unterkonstruktion und setzt die Leichtbauplatte davor.

Okay. Ich habe meine bisherigen Wände alle mit U-Profilen gebaut und dann die Platten davor geschraubt. Das hällt allerdings nicht so wirklich und die Wand "wackelt" rum...

0