Wie antwortet man auf die Frage:" Warum möchtest du Medizinische Fachangestellte werden "?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du musst doch selber wissen, warum du diesen Job machen willst. Du willst Menschen helfen, freust dich auf die Kommunikation mit Betroffenen, interessierst dich für das Wohl und die Gesundheit von Menschen. Das mit deiner Mutter kannst du einfließen lassen, denn du kannst ja sagen, dass dich das, was dir deine Mutter über den Beruf erzählt hast, dazu inspiriert hat, diesen Beruf zu wählen. Es wäre eine Berufung für euch, nicht nur ein Beruf.....vielleicht solltest du auch mal deine Mutter fragen, was sie an diesem Job so toll fand, dass sie ihn gewählt hatte und wie ihre Aufgaben heute aussehen....Viel Glück für das Gespräch.

Und warum solltest du das nicht sagen können? Ich hab damals bei einem Vorstellungsgespräch für den Beruf Augenoptikerin auch gesagt "Ich war dabei, als meine Mutter ihre Brille bekommen hat, und das hat mich fasziniert" (so ähnlich zumindest) - und den Job habe ich auch bekommen.

Also sag doch genau das.

...ja, auch gut, geht auch in die gleiche Richtung wie das, was ich vorschlug.

0
@tommy4gsus

Als ich angefangen habe zu schreiben, war dein Post noch nicht da...

0

Was spricht dagegen, die Wahrheit zu sagen?

Außer, sie lautet "weil mir nichts besseres eingefallen ist"... Aber das ist bei Dir ja nicht der Fall.

Was möchtest Du wissen?