Wie 1 jahr lücke im lebenslauf füllen?

15 Antworten

Nur das schreiben was du wirklich gemacht hast. Also z.B. Ausbildungsplatz-suchend. Wenn du in der Zeit Seminare, Fortbildungen, Soziale Geschichten gemacht hast - damit könntest du es noch füllen.

Einen Lebenslauf "faken" ist Betrug und führt, wenns rauskommt, zur sofortigen fristlosen Kündigung.

In der heutigen Zeit ist es keine Seltenheit, dass man ein jahr arbeitslos ist, weil man keine Lehrstelle gefunden hat.

Schreib rein: Arbeitssuchend und wenn man dir die Chance auf ein persönliches Gespräch gibt und nachfragt, sei ehrlich! Du hast dich beworben und hattest kein Glück.

Wichtig wäre es, dass du dir ernsthafte Gedanken machst, WARUM du keine Lehrstelle bekommen hast. Denn genau das wird man dann auch fragen. Und da sollte mehr kommen als ein hilfloses Schulterzucken oder ein "die andere war eben hübscher" oder so.

Hast du dir denn letztes Jahr mal die Mühe gemacht, nachzuhaken, WARUM du immer Absagen bekommen hast?

Also du solltest nicht reinschreiben da du arbeitslos warst sondern eher das du in diesem Jahr viele Bewerbungen geschrieben hast, aber nur absagen bekommen hast und das du froh wärst wenn es jetzt klappen würde...

hast du denn "gejobbt"? Wenn ja, genaue Jobbeschreibung, egal was es war.
Wenn du in der Zeit aber gar nichts gemacht hast, dann schreibe "arbeits- / bzw. ausbildungssuchend" rein

Lücken im Lebenslauf sind nie gut. Und du solltest bei der Wahrheit bleiben. Irgendwelche Jobs angeben, die du nie gemacht hast, würde ich nicht machen.

Was möchtest Du wissen?