Wichtigste Formeln für einen TraFo?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das hängt alles davon ab welche Variablen du hast und welche du berechnen musst.

Im Prinzip reicht die Formel N1/N2 = U1/U2

je nach Aufgabe formst du die einfach um.

Natürlich ist aber die Frage wie genau willst du den Trafo berechnen, also wenn Eisenverluste oder Streufeldverluste eine Rolle spielen, dann kommst du mit N1/N2 = U1/U2 nicht weiter.

Dann musst du auf die elementaren Berechnungen für Magnetfelder zurückgreifen, die Spannungen erhältst du dann über das Induktionsgesetz.

Das ist nur EINE Formel. U1 und U2 sind die Spannungen bei denen nur nicht definiert ist welche primär und welche Sekundär ist. Der Trafo geht ja in beide Richtungen. Bei Us und Up ist definiert was sekundär und primär ist. Dasselbe gilt für N

 Das Wichtigste hast du doch schon selber , dann gibt es noch I1/I2 = N2/N1 und die Transformatorenhauptgleichung.

Uo=4,44 * B * Afe* f * N  oder N= Uo/ 4,44 * B * Afe * f

Frage bitte nicht, wie man auf die 4,44 in der Formel kommt, das ist ein irsinnig langer Rechenweg.

Hier sind die Formeln und Tabellen zur Trafo Berechnung

Seite 1 Trafo Berechnung - (Elektronik, Strom, Elektrotechnik) Seite 2 Trafo Berechnung - (Elektronik, Strom, Elektrotechnik) Tabelle zur Trafo Berechnung - (Elektronik, Strom, Elektrotechnik)

Danke für deine Mühe! :)

echt geil

1

Was möchtest Du wissen?