wette zwischen faust und mephisto

1 Antwort

Sollt ich zum Augenblicke sagen: Verweile doch, du bist so schön, dann magst du mich in deine Fesseln schlagen, dann will ich gerne mit dir gehn.
Ich weiß jetzt nicht,ob ich es Wort für Wort richtig aus dem Gedächtnis zitiert habe. Aber "wenn der Augenblick verweilt" ist eine Allegorie auf die Ewigkeit und Faust bewertet sie auch so; denn er bietet Mephisto im Gegenzug seine Seele auf Ewigkeit zum Fron in der Hölle. Aber letztlich ist die Wertigkeit nicht gleich; denn, wie in dem Zitat, das altermann58 anführt, geht es um Betrug, um eine Täuschung, der das Wesen des Teufels entspricht. Sodass so zu sagen eine virtuelle Leistung für einen reellen Gegenwert eingetauscht werden soll. Das aber ist in der göttlichen Werteordnung ein nichtiges Geschäft. Daher verliert der Teufel die Wette.

Was möchtest Du wissen?