Westernreiten selber beibringen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

mit einem guten westernausgebildeten pferd ist es möglich sich selbst das westernreiten beizubringen.

wenn du und dein pferd aber beide selbst komplett ahnungslos und somit anfänger seid, ist das keine gute idee.

es ist einfach so, dass du als ursprünglich englisch ausgebildeter reiter bestimmte bewegungsabläufe verinnerlicht hast. auf einem westernpferd ist es schon schwer seine "alten" bewegungen abzulegen. einem nicht westernausgebildetem pferd das klarzumachen und dich selbst dabei nicht zu verheddern ist viel schwerer und wird selten zu einer korrekten ausbildung führen.

natürlich kannst du grundlagen wie zb das lenken über bein und gewicht auch teilweise selbst erarbeiten. trotzdem solltest du dir einen trainer suchen, der dich korrigiert und dir das westernreiten zeigt, so dass du es deinem pferd zeigen kannst.

am allerbesten wäre es, wenn du westernunterricht auf einem westernpferd nimmst, bevor du dein pferd western reitest. du lernst ja auch erst auf einem ausgebildeten pferd englisch reiten, bevor du es einem jungpferd beibringst.

Also erstmal danke für deine antwort ;) aber mein problem ist eben auch, dass es in meiner Umgebung kaum einen Westernstall gibt und wenn, dann ist dieser ein ganz schönes Stückchen entfernt /:

0
@Emsi1804

wenn es gar keinen ausgebildeten trainer gibt, dann geb doch mal selbst eine anzeige oder ähnliches auf. vllt findest du ja einen guten westernreiter in deiner nähe, der dir zur hand gehen kann und dir gegebenenfalls auch mal eine stunde auf seinem eigenen pferd gibt.

0

Also ob du dir das selber erarbeiten kannst, weiß ich nicht. Damit habe ich keine Erfahrung.

Aber apropos Trainer: Wenn ihr das nötige Kleingeld habt, aknnst du auch einen mobilen Reitlehrer zu dir holen. Dann musst du halt ein bisschen mehr dafür bezahlen, dass er mit dem Auto wöchentlich zu deinem Hof kommt.

Sprich: Reitunterricht+ Spritkosten.

Besteht da bei dir die Möglichkeit?

lg, thelonelypeople

Na, der nächste wäre eine halbe stunde entfernt und ich weiß nichr genau ob meine eltern mir das bezahlen. ich müsste das warsch selber bezahlen und wenn man auch für die spritkosten aufkommen muss... ich weiß nicht genau wie viel das dann kostet.. /:

0

Wenn du es richtig machen willst, denke ich auch, dass du um Unterricht nicht herum kommen wirst. Die Idee mit ein paar Reitstunden auf einem bereits Western ausgebildeten Pferd halte ich für einen guten Vorschlag - damit du überhaupt ein Gefühl dafür bekommst, wie es sich "richtig" anfühlt. Dann kannst du sehen, ob du dein Pferd alleine umstellen kannst und evtl. die Möglichkeit besteht, dass ab und an ein mobiler Trainer zu dir kommt, der dich kontrollieren und unterstützen kann. Ich denke, dass kommt aber darauf an, wie gut du reiten kannst und wie gut du darin bist, aus Videos etc. zu lernen und das gesehene umzusetzen.

Eine (teure) Möglichkeit wäre, einen mobilen Trainer zu suchen, der zu dir auf den Hof kommt. Aber, willst du ernsthaft westernreiten, kommst du nicht daran vorbei, für dein Pferd auch Westernausrüstung zu kaufen. Ein guter Sattel kann da schonmal leicht auf 2000€ kommen!

Naja sattel und trense habe ich ja schon dafür...

0

Bitte nicht!Westernreiten ist soo viel anders... Du versaust dir nur dein Pferdchen,lass nen Profi ran :/ lg

Also sollte ich sie lieber von einem profi ausbilden lassen und auf einem bereits ausgebildetem pferd lernen? Dasb problem ist eben das es nirgens in der umgebung einen guten westernreitstall gibt /:

0

Was möchtest Du wissen?