Westernreiten allgemein?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

westernreiten ist eine reitweise.

Die Ausrüstung ist anders, es gibt ein paar kleine unterschiede (die hilfen teilweise zB) und es wird meist mit tiefem pferdekopf und durchhängenden zügeln geritten..

Durch seinen Ursprung ist es so ausgelegt worden das möglichst "einfach und bequem" zu händeln ist , da die Cowboys früher mit einer Hand reiten und mit der anderen "arbeiten" mussten.

aus dem westernreiten gibt's mehrere Disziplin und.. naja wie nennt man das.. einlagen :D ..bspw Cutting,trail ,pleasure oder reining .. sliding stop, spins ,roll back..... da gibt's einiges und auch einige andere dinge kommen aus dem westernreiten , bestimmte arten von bodenarbeit was, für Ausbildung auch.. die ausrüstungsdinge eben (western sattel / trense plus deren Zubehör (pads, blankets..) aber auch knotenhalfter und ähnliches kommen von "der seitE9

es wird generell sehr wenig mit den zügeln, viel mit gewicht und schenkeln und auch stimme geritten. Außerdem wird bspw beim englisch reiten wenn du in die nächste Gangart wechselst permanent weitergetrieben mit kreuz schenkeln usw.. beim westernreiten gibst du einen impuls der dazu führen soll das das Pferd in die gewünschte Gangart wechselt, danach sollte es auch ohne permanent treiben in der Gangart bleiben.

generell ist es eher bequem "gestaltet", was früher auch wichtig war da Cowboys ja tagelang reiten und arbeiten mussten

Da gibt's viel, willst was bestimmtes wissen ?

guck mal unter Erste Westernreiter Union e.V. nach.

Die Cowboys sind ja immer western geritten. Die brauchten aber die hände zum kuheinfangen und so... deswegen sind die ohne hände geritten und haben nur schenkel und gesäs benutzt. Und der sattel ist auch anders, den knauf haben sie zum anbinden vom laaso benutzt. ... ... ...

Was möchtest Du wissen?