Werden Juden getauft?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der jüdischen Religion gibt es keine Taufe.

Johannes der Täufer war in gewisser Weise ein Vorläufer Jesu und hat seine Anhänger getauft, sie auf diese Weise quasi hervorgehoben. Aus diesem Grund haben die Christen dann die Taufe als Ritual übernommen.

ok danke

0

also muss ich dann auch getauft werden wenn ich Jüdisch werden will

0

Es gibt im Judentum Mikve, in diesem Ritual muss der ganze Körper unter Wasser sein um sich spirituell zu reinigen. Das Konzept der Taufe war den Juden vor ca 2000 nicht vollkommen Fremd. Johannes predigte lediglich eine besondere Art der Mikve. Außerdem gibt es die Tradition sich auf seinen Rabbi "taufen" zu lassen, genau das tun Christen auch, weil der Messias ihr Lehrer ist.

0

Wenn Juden heute getauft werden, sind sie Christen.

Zur Zeit Jesu haben sich viele Juden "taufen" lassen. Dies war jedoch eine Taufe als Zeichen der Buße und ohne sakramentale Wirkung, da Jesus ja noch nicht gestorben war.

Nicht im christlichen Sinne! Aber vor allem bei Mädchen/Frauen gibt es einen Brauch, der auch "hebräische Taufe" genannt wird. Im Judentum gibt es etwas, das sich "Mikveh" nennt. Es dient zur Reinigung der Frau z.B. wegen der Menstruation. Mädchen/Frauen, die zum Judentum konvertieren müssen ein solches Mikvehbad nehmen um in die jüdische Gemeinschaft aufgenommen zu werden ("hebräische Taufe"). Religiöse jüdische Frauen besuchen regelmäßig ein Mikvehbad um nach der Halacha, dem jüdischen Gesetz rein zu sein.

Was möchtest Du wissen?