Werden Albträume wahr?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nachts verarbeitet das Gehirn Informationen und Eindrücke aus den Vortagen, indem diese Eindrücke und Informationen neu sortiert, verknüpft, geordnet, gelöscht etc. werden. Nimmt die Wahrnehmung daran (nach innen) teil, sieht man das als Traum. Häufig arbeitet auch die Phantasie mit, so entstehen die Traumbilder. Träume sind daher vergangenheitsbezogen, niemals zukunftsbezogen.

Es ist aber möglich, dass zufällig sich nach dem Traum die Wirklichkeit so oder ähnlich gestaltet, wie der Traum. Das hat eine sehr geringe Wahrscheinlichkeit und liegt daran, dass dadurch, dass Du etwas träumst, etwas nicht unmöglich wird.

Es kann als sein, dass man Traumbilder in der Realität nach dem Traum sieht. Das ist aber Zufall und es ist schon fast zwingend notwendig, dass es passiert. Denn ansonsten dürfte nichts von dem, was Du geträumt hast, auch in der Realität passieren.

Deutlicher ausgedrückt: Wenn Du etwas träumst, hat es eine sehr geringe Wahrscheinlichkeit, dass es sich (zufällig) später in der Realität ereignet. Entsprechend dieser Wahrscheinlichkeit "realisiert" sich so ziemlich kein Traum, jedoch kann es zufällig sein, dass die Realität so oder so ähnlich verläuft wie Dein Traum.

Ähnliches Beispiel: Du denkst Dir eine Zahl von 1 bis 6 und würfelst sie dann. Wenn es übereinstimmt, ist es Zufall, deswegen bist Du kein Prophet. Bei Träumen ist es ähnlich, nur der Würfel hat vielmehr Zahlen, übertragen gesprochen.

Im Ergebnis: Der Traum wirkt nicht auf die Realität ein, es ist purer Zufall, die Realisierung einer geringen, aber doch vorhanden Wahrscheinlichkeit, dass Traum und Wirklichkeit ähnlich sind

Zum Glück werden Alpträume nicht wahr. Träume leider auch nur selten.

Jeder Mensch hat Phasen, in der man oft Alpträume hat. Leider ist mir keine Möglichkeit bekannt, dieses zu unterdrücken.

Ich habe mal gelesen, das es helfen soll, Abends nur wenig zu Essen, was mir aber auch nicht geholfen hat.

Einfach nicht darüber Nachdenken, die Alpträume verschwinden von selber wider.

Hmmm, in der Regel bekommt man am häufigsten Albträume, wenn man abends fettig, oder Zuckerreich isst und man die Möglichkeit hat lang zu schlafen. Das klingt zwar was ruppig, aber trifft dies zu? Falls ja, Ernährung umstellen und geregelte Schlafenszeiten vornehmen.

Die Träume werden nicht wahr, aber meistens bekommt man Albträume, wenn man Tagsüber Themen hat, die einem im Unterbewusstsein sehr beschäftigen. Vielleicht hast du da ja was, was dich sehr beschäftigt...

So wie ich das verstanden habe sind Träume nur dafür dar um das Gehirn auf bestimmte Situationen vorzubereiten, das heißt nicht das wenn im Traum dein Freund schluß macht er das auch in echt tut, dein Gehirn ist dann aber drauf vorbereitet um besser damit umgehen zu können.^^ Ich glaube auch das Träume von deinen eigenen Ängsten ausgelöst werden.

Was möchtest Du wissen?