Wer hat noch negative Erfahrungen mit Webema Matratzenmanufaktur GmbH aus Kulmbach?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Matratzenopfer..ich bin jasminchen83 ebenfalls hier angemeldet und habe auch kürzlich einen Text hier verfasst..

Mir geht's wie dir..nur das ich eine Sonderanfertigung habe..aber diese nicht nur r extrem mangelhaft gearbeitet ist sondern völlig verschmiert und fleckig geliefert wurde und keinesfalls mit der taschenfederkernmatratze übereinstimmt die ich im laden Probegelegen habe und mich nun seit Wochen rumärger..längere Geschichte..woher kommst du und bei welchem Anwalt bist du..lg.jasminchen83

Ich habe bei Webema in Kulmbach ein vom Verkaufsleiter Herrn Tremel, der auch der Sohn des Geschäftsführers von beiden Firmen ist, beim Verkaufsgespräch empfohlenes und teures Matratzen- und Lattenrostsystem gekauft. Unter anderem mit dem Versprechen der "Wohlfühl-Garantie", die ich ebenso wie "ehrsam" verstehe. Es wurde mir mündlich der risikofreie Kauf zugesichert.

Leider ist das empfohlene Schlafsystem für mich ungeeignet. Es verursacht mir Schmerzen beim Schlafen und hatte auch Mängel, die ich alle fristgerecht angezeigt habe. Nun hat die Firma Webema / Holtzapfel nach mehreren Nachbesserungsversuchen und Probeschlafen auf anderen Produkten (Kaltschaummatratzen statt der gekauften Tonnentaschenfederkernmatratze) die vertragsgegenständlichen Artikel seit Ende August zurückgenommen. Trotz der Rücknahme der Artikel verweigert mir Herr Tremel bis heute die Rückzahlung des Kaufpreises, obwohl ich den Rücktritt mündlich und schriftlich erklärt habe.

Das Antwortschreiben von Herrn Tremel sen. hatte u.a. folgenden Inhalt „Bitte entscheiden Sie sich letztmals bis ... für eine der bereits getesteten Matratzen.” und „Sollte bei Ihrer Entscheidung Ihnen ein Preisvorteil entstehen erhalten Sie einen Einkaufsgutschein.”

Ich soll mich also für ein Produkt entscheiden, auf dem ich schlecht und nur mit starken Schmerzen schlafen kann und bekomme auch nicht die Preisdifferenz, wie von seinem Sohn Matthias Tremel vor Zeugen zugesagt, zurückgezahlt.

Was ist das für eine „Wohlfühl-Garantie“?

Die Angelegenheit ist zwischenzeitlich beim Anwalt und geht demnächst zu Gericht.

Ich wollte durch meine Frage herausfinden, ob auch noch andere Kunden negative Erfahrungen mit diesem Geschäft oder zum Konzern gehörenden Firmen gemacht haben.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo Matratzenopfer,

ich hab mich im Internet ein bisschen schlau gemacht, weil die
Angaben etwas verwirrend waren. Es ist in der Tat so,, das
sowohl Webena und Robert Holtzapfel identisch sind,

Nun auf beiden Seiten konnte man nur Produkte lesen, aber
keine Angaben über Qualität oder Preise, sich empfehlen
sich also nur.
Bei Webena konnte ich aber eine  "Wohlfühl-Garantie" lesen.
Du kannst die Produkte (Matratzen)also 6 Wochen lang
zurück geben.

Nun meine Frage, welches Problem hast du genau ? ? ?     

Woher ich das weiß:Recherche

Ich habe bei Webema in Kulmbach ein vom Verkaufsleiter Herrn Tremel, der auch der Sohn des Geschäftsführers von beiden Firmen ist, beim Verkaufsgespräch empfohlenes und teures Matratzen- und Lattenrostsystem gekauft. Unter anderem mit dem Versprechen der "Wohlfühl-Garantie", die ich ebenso wie du verstehe. Es wurde mir mündlich der risikofreie Kauf zugesichert.

Leider ist das empfohlene Schlafsystem für mich ungeeignet. Es verursacht mir Schmerzen beim Schlafen und hatte auch Mängel, die ich alle fristgerecht angezeigt habe. Nun hat die Firma Webema / Holtzapfel nach mehreren Nachbesserungsversuchen und Probeschlafen auf anderen Produkten (Kaltschaummatratzen statt der gekauften Tonnentaschenfederkernmatratze) die vertragsgegenständlichen Artikel seit Ende August zurückgenommen. Trotz der Rücknahme der Artikel verweigert mir Herr Tremel bis heute die Rückzahlung des Kaufpreises, obwohl ich den Rücktritt mündlich und schriftlich erklärt habe.

Das Antwortschreiben von Herrn Tremel sen. hatte u.a. folgenden Inhalt „Bitte entscheiden Sie sich letztmals bis ... für eine der bereits getesteten Matratzen.” und „Sollte bei Ihrer Entscheidung Ihnen ein Preisvorteil entstehen erhalten Sie einen Einkaufsgutschein.”

Ich soll mich also für ein Produkt entscheiden, auf dem ich schlecht und nur mit starken Schmerzen schlafen kann und bekomme auch nicht die Preisdifferenz, wie von seinem Sohn Matthias Tremel vor Zeugen zugesagt, zurückgezahlt.

Was ist das für eine „Wohlfühl-Garantie“?

Die Angelegenheit ist zwischenzeitlich beim Anwalt und geht demnächst zu Gericht.

Ich wollte durch meine Frage herausfinden, ob auch noch andere Kunden negative Erfahrungen mit diesem Geschäft oder zum Konzern gehörenden Firmen gemacht haben.

1

Wende dich doch einfach an eine Verbraucherschutzzentrale

Ich habe bereits einen Anwalt eingeschalten.

1

Was möchtest Du wissen?