Wenn man eine schriftliche Bewerbung schreiben muss, auf was für einen Zettel muss man das machen?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf jedenfall am Pc außer handschriftlich wird gefordert. mit tabellarischem lebenslauf, anschreiben, lichtbid(nicht auf den lebenslauf, auf eine extra seite) zeugnissen. hier ein link da wird genau erklärt wie man eine bewerbung schreiben soll http://www.bewerbungsdschungel.de/schriftlich.html lg

Der Lenslauf (tabellarischer Lebenslauf reicht) wird ebenfalls am Computer geschrieben, oben kommt dann dein Bewerbungsfoto hin (wenn du nicht schon ein Deckblatt mit Foto beilegst) - natürlich auf weißem Papier ausgedruckt! Falls du keinen Computer hast, frage mal beim Arbeitsamt/JobCenter nach. Meist gibt es dort extra eingerichtete Räume mit Computern zum Schreiben von Bewerbungen - mitunter sogar mit Hilfe eines Mitarbeiters.

Schriftlich heißt nicht handschriftlich, es sei denn es steht ausdrücklich handschriftlich dabei. Der PC ist Standart. Dort wo Schriftproben verlangt werden (allerdings zusätzlich zum mit Computer geschriebenen Anschreiben und Lebenslauf), legt man ein Linienblatt unter ein weißes Blatt, sodass die Linien darunter zu sehen sind. Hast du ein solches Blatt nicht, kannst du normale Linien mit schwarzem Kugelschreiber nachfahren, sodass sie sichtbarer werden. Dann dein weißes Blatt darüber. Niemals Linienpapier oder gar "Zettel" abgeben.

Was möchtest Du wissen?