Wenn man bei der sek arbeitet bekommt man dann ein waffen schein?

6 Antworten

Hallo Kayra33,

nicht nur die Polizeibeamten der Spezialeinheiten, sondern jeder Polizeibeamte ist berechtigt sowohl im Dienst, wie auch außerhalb des Dienstes zu führen. Geregelt ist das im folgenden Gesetz:

**************************************************************************************

Auszug aus: http://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__55.html

§ 55 WaffG - Ausnahmen für oberste Bundes- und Landesbehörden, Bundeswehr, Polizei und Zollverwaltung, erheblich gefährdete Hoheitsträger sowie Bedienstete anderer Staaten

(1) Dieses Gesetz ist, wenn es nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt, nicht anzuwenden auf

  1. die obersten Bundes- und Landesbehörden und die Deutsche Bundesbank,
  2. die Bundeswehr und die in der Bundesrepublik Deutschland stationierten ausländischen Streitkräfte,
3. die Polizeien des Bundes und der Länder,
4. die Zollverwaltung
und deren Bedienstete, soweit sie dienstlich tätig werden. Bei Polizeibediensteten und bei Bediensteten der Zollverwaltung mit Vollzugsaufgaben gilt dies, soweit sie durch Dienstvorschriften hierzu ermächtigt sind, auch für den Besitz über dienstlich zugelassene Waffen oder Munition und für das Führen dieser Waffen außerhalb des Dienstes

**************************************************************************************

Von diesem Recht machen auch viele Polizeibeamte regelmäßig gebrauch.

Aber das Recht die dienstliche Waffe und Munition privat führen zu dürfen ist nicht identisch mit dem Waffenschein.

Polizisten dürfen sich mit dieser Berechtigung weder

  • Waffen noch
  • Munition

kaufen, noch private Waffen besitzen, führen oder transportieren.

Aber aufgrund der dienstlichen Tätigkeit,  erfüllen die meisten Polizeibeamten die Voraussetzungen für den Waffenschein. Geregelt ist das wiederum im folgendem Gesetz:

*************************************************************************************

§ 19 Erwerb und Besitz von Schusswaffen und Munition, Führen von Schusswaffen durch gefährdete Personen

(1) Ein Bedürfnis zum Erwerb und Besitz einer Schusswaffe und der dafür bestimmten Munition wird bei einer Person anerkannt, die glaubhaft macht,

  1. wesentlich mehr als die Allgemeinheit durch Angriffe auf Leib oder Leben gefährdet zu sein und
  2. dass der Erwerb der Schusswaffe und der Munition geeignet und erforderlich ist, diese Gefährdung zu mindern.

(2) Ein Bedürfnis zum Führen einer Schusswaffe wird anerkannt, wenn glaubhaft gemacht ist, dass die Voraussetzungen nach Absatz 1 auch außerhalb der eigenen Wohnung, Geschäftsräume oder des eigenen befriedeten Besitztums vorliegen

************************************************************************************

Ich persönlich kenne aber nur wenige Polizeibeamte die den Waffenschein beantragt haben und sich privat eine Waffe gekauft haben. In den meisten Bundesländern sind die Polizisten auch mit sehr guten Waffen ausgestattet. Nur wenige Bundesländer verwenden noch die alte Sig Sauer P6 mit ihren 8 schüssigen Magazin.

 Schöne Grüße
TheGrow

Wenn du beim SEK arbeitest, bist du ausgebildeter Polizist und damit automatisch berechtigt, eine Waffe zu tragen. Das SEK ist eine Spezialeinheit, die an zusätzlichen Waffen und Einsatztaktiken ausgebildet wird. Natürlich darfst du als Polizist sowohl mit Uniform als auch ohne Uniform deine Waffe tragen. Anders, als andere hier behaupten.

Die Antwort ist zwar hundertprozentig richtig, beantwortet aber nicht die Frage, ob man einen Waffenschein bekommt.

Meine Ergänzung zu Deiner völlig richtigen Antwort:

In der Regel erfüllt ein Polizeibeamter die Voraussetzungen um den "richtigen" Waffenschein zu bekommen, mit dem er auch anders als zum Beispiel Sportschützen die Waffe auch geladen mit sich führen darf.

Er muss nur gem. § 19 WaffG glaubhaft machen, dass er wesentlich mehr als andere Personen gefährdet ist. Die Eignung muss er nicht umständlich nachweisen, denn als Waffenträger der Polizei  hat man die Eignung durch den Beruf nachgewiesen.

0
@TheGrow

Und warum sollte ein Polizist in zivil wesentlich mehr gefährdet sein, als alle anderen?

0
@Hansser

Polizisten sind nicht mehr als ALLE Anderen.

Aber Polizisten sind mehr als die Allgemeinheit gefährdet, denn Aufgabe der Allgemeinheit ist es nicht

  • Verbrecher festzunehmen
  • Freiheitsentziehende Maßnahmen durchzuführen
  • Fahrerlaubnisrechtliche Maßnahmen die zum Entzug der Fahrerlaubnis führen
  • Straftäter zu ermitteln und ihrer gerechten Bestrafung zuzuführen
  • usw. usw.

bei denen die Täter gegen die Polizisten die die Maßnahme durchgeführt haben, Rache schwören und diese Schwüre auch durchsetzen.

Im übrigen gibt es genügend Berufsgruppen, die aufgrund ihrer Tätigkeit den Waffenschein erhalten.

Beispiel der Juwelier der Zuhause Millionenwerte aufbewahrt und im Kundenverkehr transportiert.

0

Nein, die beim SEK arbeiten alle undercover und verwenden daher nur Waffen ohne Seriennummer. Diese kann man logischwerweise eh nicht in eine Waffenbesitzkarte eintragen lassen, daher braucht man keinen "Waffenschein".

Scherzkecks, aber so witzig geschrieben, dass die Antwort schon wieder was hat :-)

1

Scherzkeks!

Aber schon wieder so lustig geschrieben, dass die Antwort was hat :-)

1

Wirklich lustige Antwort, zu viel James Bond gesehen, "Seriennummer entfernt" - ROFLOL

Also mache Kinder machen mir Angst mit Ihrem Wissen...

1

@cubic: Du hättest es nicht verraten dürfen, jetzt müssen sie dich holen...

0

Was möchtest Du wissen?