Wenn im Wald ein Baum umfällt,und niemand da ist,um es zu hören,gibt es dann ein Geräusch?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Das ist eine Frage der Definition. Schall (im Sinne von Stoßwellen in der Luft) ist vorhanden. Aber ein Geräusch ist normalerweise etwas, das gehört wird. Von daher, nein.

Und bevor du fragst: Das Ei war zuerst da.

Und warum war das Ei zuerst da? :)

1
@SaveSeeker

Weil das erste Huhn aus einem Ei geschlüpft ist, das von einem Vogel gelegt wurde, den du so gerade eben noch nicht als Huhn bezeichnen würdest.

1
@MagicalMonday

Und wie wird ein Ei im Körper des Vogel/Huhn gebildet? Erst der Embryo und dann die Schale drumherum oder andersherum?

0

Ein Geräusch entsteht nur, wenn ein Sensor oder Sinnesorgan in der Nähe ist, das die Schwingungen in der Luft aufnehmen kann und umwandelt. Wenn nichts dergleichen in der Nähe ist, gibt es kein Geräusch.

Ein Physiker würde sagen: Ja, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, solange sich dieses Ereignis nicht in luftleerem Raum stattfindet.

Nein. Dann gibt es zwar Schall, aber erst die Wahrnehmung macht aus dem Schall ein Geräusch.

ja natürlich.

Das Geräusch ist Information, und f.d. eine Fakultät  kann Information, genau wie Energie auch, noch nicht einmal vernichtet werden, was eigentlich impliziert, dass sie auch immer da war; und diese 'Liga' würde Ihre Frage mit JA beantworten, während für Andere (Fakultäten) Information einen 'Sender' UND 'Empfänger' braucht.

Diese Liga würde das Gegenteil behaupten, also Ihre Frage mit NEIN beantworten.

Habe mich mal Seitenweise mit Jemandem gestritten, weil ich, selbst unter der Voraussetzung, dass Information einen Empfänger braucht, um Information zu sein, ich felsenfest der Meinung war, dass Information zufällig entstehen kann ... bevor sie dann als Info Jemanden erreicht, aber war kein Konsens zu erzielen, obwohl ich meines Erachtens gut argumentierte  ;)

In der Quantenmechanik gibt es jedenfalls das Phänomen, dass Etwas erst in dem Moment, wo man es 'betrachtet'/anmisst, existent wird; und verblüffenderweise auch immer war, ... weshalb ja dem Dalai Lama, als sich namhafte Physiker damals mit ihm zusammen setzten, um Grundlegendes zu erörtern, dieses quantenmechanische Problem mit der allgemeinverständlichen Frage verdeutlichte, ob der Mond überhaupt da ist, wenn Niemand hinschaut  ;)

Siehe  Doppelspaltexperiment und seine Erweiterungen!

Für Anfänger und mit H.P.Dürr (Leiter des Max-Planck Instiutes nach W. Heisenberg), als er )Dürr) noch nicht senil war  ;)

Für Fortgeschrittenere:

Hier Nochwas zu dem Thema, und vor Allem mit vielen Zitaten von diversen Physikergrößen.

Völlig abgefahren  ;)

Natürlich, wieso sollte das davon abhängig sein, ob es jemand hört oder nicht

Weil ein "Geräuch" gehört werden muss, um es als solches zu zählen. Ansonsten ist es ein Schall..

0
@MrCround

Sagen die Einen, aber die Anderen, dass ein Geräusch Information ist, die nicht vernichtet werden kann.

Ich weiß es nicht, aber nehmen wir doch mal das Geräusch des Dommers.

Wenn Donner nur ein Geräusch ist, also die Info, dass da ein Blitz war, wie ist es dann mit der Vorabinfo des Blitzes, dass da ein Donner kommen wird?

Donnert es, wenn niemand den Blitz sieht?

Sie sehen, dass man  bei so Grundlegendem weder die Eine, noch die andere Position beziehen kann, sondern es auf ein gesundes 'Sowohlalsauch' hinausläuft.

;)

0

Hast du den Knall nicht gehört?

wichtiger ist, daß "du" nicht in der Nähe bist!

Wenn du im Wald einen Baum auf den Kopf bekommst, aber niemand ist da, der es mitbekommt, hast du dann Kopfschmerzen?

Ja. Es gibt ja auch viele Tiere im Wald. Die hören das.

Wer den Knall nicht wahrnimmt, hat den Schuß nicht mitbekommen und krachend fällt in der Zwischenzeit mal wieder ein Baum um. Das Eichhörnchen als auch die Haselmaus etc. haben es vernommen und sind ein wenig erschreckt und selbst der Specht hört mal kurz auf mit seinem steten Hämmern am Baumstamm.


Ja, das ist so.

Was möchtest Du wissen?