Wenn der durchschnittliche IQ bei 100 liegt, wieso haben dann fast alle mehr?

12 Antworten

Ich glaube fast keiner, der auf diese Frage geantwortet hat, hat eine Ahnung, was ein IQ-Test überhaupt ist und hat jemals einen gemacht oder gesehen. Ein IQ-Test beinhaltet Fragen zum Sprachverständnis, räumlichem Denken etc. und hat somit mit schulischem Wissen überhaupt nichts zu tun. Es werden keine Fragen gestellt wie was ist die 3. binomische Formel, wer war der 2. Präsident der USA, was sind die Langerhann'schen Inseln, wie buchstabiert man das Wort Polymorphismus etc.. Es ist wahrscheinlich, dass Leute, die das Gymnasium besucht haben, Abitur haben und studieren einen hohen IQ haben, da sie sonst gewissen Anforderungen dort überhaupt nicht gewachsen wären, allerdings ist nicht jeder Hochbegabte gleich auf dem Gymnasium, da er gerade durch seine hohe Intelligenz und ständige Unterforderung schlecht in der Schule ist. Außerdem können genauso Hauptschüler einen hohen IQ haben, da sie gewisse Bereiche nicht so gut beherrschen wie beispielsweise Rechtschreibung. Naja.. und auf Britney Spears und Madonna muss ich wohl gar nicht erst eingehen. Die werden nicht so dumm sein, sonst hätten sie es in dem Geschäft nicht so weit gebracht.

es kommt immer darauf an, was man macht mit seiner Intelligenz.Nicht jeder Hochbegabte wird auch im Leben etwas Hohes erreichen. Manche scheitern regelrecht an ihrer Intelligenz.

der IQ hat doch nix mit dem fachwissen zu tun! desshalb sind die meisten auch keine physiker,doktoren oder so! jeder mensch hat ein hohes potential seinen IQ hoch zu halten! es wird bloß durch vieles unterdrückt! allgemeine verdummung halt! wozu braucht man sowas überhaupt? tests? wer legt da den maßstab fest? alles mist!

Kann man seine Intelligenz verlieren?

Nehmen wir an, ein Mensch besitzt einen IQ von 130. Ist es möglich dass er durch irgendeine Art an seiner Intelligenz schaden nimmt und sich sein IQ auf etwa 100 bzw. auf ein niedrigeres Niveau herabstuft?

...zur Frage

Kann es sein dass Stevia zu 100% aus Kohlenhydraten besteht und so gut wie keine Kalorien besitzt?

Laut Nährwert Tabelle hat Stevia bei 100g 99,9g Kohlenhydrate aber nur einen Brennwert von 0,6 kcal. Ist das möglich? Laut meinen Recherchen müssten Kohlenhydrate einen Nährwert von 17 KJ/g besitzen.

Danke für die Hilfe.

...zur Frage

Prominente mit niedrigem IQ

Prominente sind schlauer als man denkt. Sharon Stone hat einen IQ 160, Madonna kommt auch auf 140.... Doch wer sind offiziell die dümmsten Prominenten wenn man nach dem IQ geht?

Bis jetzt habe ich nur George W. Bush mit 80 gefunden (was aber nicht sicher stimmt. Andere Quellen sprechen von 100, was aber auch nur unterer durchschnitt ist).

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung gemacht mit InteliGEN?

Hallo zusammen. Ich habe mir den Artikel bzgl. des InteliGEN auf

http://343-inteligen.gooodweightlossgood.com/de/xlqr/inteligen/

durchgelesen und weiß nicht, was ich davon halten soll, weil das ja zu schön wäre ... und wohl auch zu teuer. Aber in so manchen Lebenslagen, wie bei mir gerade. Total groggy von allem wäre so was schon cool. Aber ich bin da natürlich sehr skeptisch.

Hat das jemand schon mal ausprobiert, die Pille fürs Gehirn?

Ich würde mich über ein paar Antworten und Kommentare sehr freuen. Danke und Gruß

Noidea333

...zur Frage

Mein fünfjähriger Sohn hat einen IQ von 76, bedeutet das wirklich, dass er in allen Bereichen lernbehindert ist?

Hallo, wir waren heute zum Gespräch beim Kinderpsychologen, der hat mit meinem Sohn einen IQ-Test durchgeführt (K-ABC). Heute teilte er uns das Ergebnis mit: 76.

Das war ziemlich niederschemtternd. Laut dem Psychologen ist mein Sohn lernbehindert in allen Bereichen. Er wollte mir danach noch einiges erzählen, aber das konnte ich gar nicht mehr aufnehmen. Ich habe heute den ganzen tag geheult. Ich meine klar ich bin froh endlich zu wissen, wo all seine Defizite herkommen, aber eine Behinderung schockt mich doch total.

Wer kann ir sagen, was das jetzt genau bedeutet? Wie wird die Zukunft von ihm aussehen?

...zur Frage

Messung IQ?

Hallo, ich muss für Psychologie eine kleine Ausarbeitung über die Definition und Messung des heutigen IQs schreiben und versteh es noch nicht so ganz. Ich weiß dass man da dann Aufgaben bekommt und für die Bearbeitung dieser Aufgaben bekommt man dann am Ende Rohwerte, welche mit einer Normtabelle verglichen werden. Ich versteh aber nicht wie dann aus diesen Rohwerten letztendlich die IQ Punkte ermittelt werden und was es mit der Standardabweichung von 15 und dem Mittelwert 100 zu tun hat. Außerdem soll ich erklären, warum bei einem Kind zu einem Zeitpunkt der IQ zum Beispiel 106 beträgt wenn er 23 Aufgaben richtig hat und wenn das gleiche Kind 2 Jahre später wieder einen Iq Test macht und 4 Aufgaben mehr richtig hat der IQ plötzlich nur noch bei 100 liegt! Kann mir das vielleicht jemand von euch erklären? Schon mal danke für die Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?