Welches Studium passt zur öffentlichen Verwaltung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der gehobene Verwaltungsdienst ist kein "Studium" im eigentlichen Sinne - auch wenn man ein Diplom erlangt.

Da du ja ausdrücklich von einem Studium sprichst - es ist schwierig, hier einen Zusammenhang zur öffentlichen Verwaltung zu finden. Betriebswirtschaft ist im Hinblick auf die Umstellung zur doppischen Buchführung in der Verwaltung sicher nichts schlechtes; in größeren Verwaltungseinheiten (kreisfreie Städte, Landkreise) kannst du im sozialen Bereich Verbindungen finden (Jugendämter usw.). Und natürlich Jura, nach dem 2. Staatsexamen steht dir der höhere Dienst offen, oder du spezialisierst dich als Rechtsanwalt in Richtung öffentliches Recht.

kiwis2 28.12.2009, 18:50

wieso ist gehobener verwaltungsdienst kein studium? also der studiengang nennt sich "public management" und ist ein bachelor-studium mit möglichkeit zum master (dort wird dann alles auf internationale ebene ausgeweitet mit vorlesungen auf anderen sprachen etc)

0
FreeEagle 29.12.2009, 14:37
@kiwis2

Sorry, mir sagt dein Studiengang "public management" nichts. Die Ausbildung zum gehobenen nichttechnischen Dienst in der allgemeinen Verwaltung teilt sich in berufspraktische Zeiten und Zeiten an der jeweiligen Verwaltungsfachhochschule. Die Beamtengesetze und die dazugehörigen Laufbahnverordnungen sagen wohl derzeit auch nichts anderes aus.

In meinen Augen ist ein "Diplom", das ohne Diplomarbeit erworben wird, eben nicht einem durch echtes Studium erworbenen Diplom gleichzusetzen.

0

Nun du hast im Grunde nur eine Möglichkeit: die Fortbildung zum Verwaltungsfachwirt. Verwaltungsfachwirte und -fachwirtinnen sind als Angestellte in leitenden Funktionen tätig oder üben qualifizierte Sachbearbeiteraufgaben aus, die dem gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst entsprechen. Bei Behörden und Verwaltungen bearbeiten sie z.B. Personal-, Finanz-, Verkehrs-, Liegenschafts- oder Bauangelegenheiten. In Verbänden, Interessenvertretungen und Wirtschaftsunternehmen übernehmen sie vielfältige Fach- und Führungsaufgaben. Hauptsächlich arbeiten Verwaltungsfachwirte und -fachwirtinnen in verschiedenen Abteilungen der Bundes-, Länder- oder Kommunalverwaltungen, z.B. in Landrats- und Gesundheitsämtern oder im öffentlichen Finanzwesen. Auch in EU-Behördenstellen sind sie tätig. Darüber hinaus eröffnen Kirchen und kirchlich-religiöse Vereinigungen, Universitäten, aber auch Wirtschafts- und Berufsverbände sowie kommunale Spitzen- und Regionalverbände weitere Arbeitsfelder. Weitere Informationen zur Karriere in der öffentlichen Verwaltung und zu Fortbildungsmöglichkeiten erhälst du auch auf meinem Blog http://www.oeffentlicheverwaltung.net/category/karriere/fortbildung_weiterbildung

also zum einen heißt der studiengang den du meinst inzwischen "public management" zumindest in baden-württemberg... hier sitzt nämlich eine studentin dieses faches ^^ zum anderen: wie wärs denn in den juristischen bereich zu gehn... imt gesetzen hast du ja nun sicher auch schon einiges gearbeitet. wenns dir spaß macht könntest du in diese richtung gehen.

Was möchtest Du wissen?